Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Heiligendorf sucht Osterfeuer-Platz

Wolfsburg-Heiligendorf Heiligendorf sucht Osterfeuer-Platz

Heiligendorf . Was wird aus dem Osterfeuer in Heiligendorf? Der alte Standort am Sportplatz steht im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung, weil er Baugebiet wird (WAZ berichtete). „Wir suchen mit Hochdruck eine Lösung“, sagt Marco Meiners, stellvertretender Ortsbürgermeister von Hattorf/Heiligendorf.

Voriger Artikel
Glanzleistungen: Der VfB ehrte seine Sportler des Jahres
Nächster Artikel
Nordring: Neue Mieter nur auf Zeit

Hier wird kein Osterfeuer mehr brennen: Jetzt suchen die Heiligendorfer einen neuen Standort.

Quelle: Gero Gerewitz

Das Problem in Heiligendorf: Es gibt keine öffentlichen Flächen, die der Ort für ein Osterfeuer nutzen kann. „Sie sind an Privatleute verpachtet und für die ist ein Osterfeuer nicht rentabel“, erklärt Ortsbürgermeisterin Angela Karp. Denn nach dem Feuer, sei der Boden für die Landwirtschaft nur noch eingeschränkt nutzbar. Pächter und Bauern zu überzeugen, trotzdem Boden zur Verfügung zu stellen, sei das Ziel. Deshalb führe die Ortsbürgermeisterin intensive Gespräche mit den Grundbesitzern und Landwirten. Leider sei noch kein Gespräch erfolgreich verlaufen.

Auch Meiners nutzt seine Kontakte zu Landwirten. Er ist optimistisch, dass auch 2015 ein Osterfeuer in Heiligendorf stattfindet. „Ich verweigere mich dem Gedanken, dass es ausfällt“, sagt der FDP-Politiker. Eine gemeinsame Veranstaltung im benachbarten Hattorf sei für ihn keine Alternative: „Jeder Ort sollte sein eigenes Osterfeuer haben.“ Deshalb sucht er fieberhaft weiter, und zwar „bis auf den letzten Drücker“.

Ist ein neuer Standort gefunden, muss die Stadt noch genehmigen. „Öffentliche Sicherheit und Brandschutzauflagen sind unter anderem zu beachten“, so Elke Wichmann von der Kommunikation der Stadt.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg