Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Heiligendorf: 900 Euro für Wolfsburger Tafel

Wolfsburg-Heiligendorf Heiligendorf: 900 Euro für Wolfsburger Tafel

Heiligendorf. Der lebendige Adventskalender in Heiligendorf war ein voller Erfolg. Nicht nur die Veranstaltungen kamen prima an, auch die dort aufgestellte Spendenbüchse war gut gefüllt: 870 Euro kamen für die Wolfsburger Tafel zusammen, zwei Privatleute stockten den Betrag auf 900 Euro auf. Gestern war die Übergabe der Spende.

Voriger Artikel
Michaeliskirche: Neuen Kantor begrüßt
Nächster Artikel
Wunschbaum-Aktion: 62 Geschenke für Kinder

Hilfe für die Wolfsburger Tafel: Klaus Peters, Rita Becker und Norbert Nolle (v.l.).

Quelle: Photowerk (he)

Die Organisatoren des Adventskalenders, Rita Becker und Klaus Peters, übergaben die stolze Summe an Norbert Nolle, Vorstandsmitglied der Wolfsburger Tafel. „Wir sind überrascht und glücklich, dass so viel Geld zusammengekommen ist“, sagt Rita Becker. Es sei nur eine kleine Aktion von Heiligendorfer Gemeinde und Kirchengemeinde St. Adrian in der Vorweihnachtszeit gewesen, trotzdem kam solch eine Summe zusammen. Klaus Peters hofft auf Nachahmer: „Vielleicht können wir mit gutem Beispiel vorangehen“, hofft er. Peters‘ Familie hatte den lebendigen Adventskalender in Heiligendorf vor vielen Jahren ins Leben gerufen - und natürlich macht sie immer noch fleißig mit.

Die Wolfsburger Tafel kann die 900 Euro gut gebrauchen. Die Initiative, die bedürftige Wolfsburger mit Lebensmitteln versorgt, hat den ehemaligen Antiquitätenladen nebenan angemietet und baut ihn gerade um. „Dafür brauchen wir jeden Cent“, so Nolle.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr