Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hegering Hasenwinkel läutete Fuchsjagd ein

Wolfsburg-Fallersleben Hegering Hasenwinkel läutete Fuchsjagd ein

Der Hegering Hasenwinkel läutete jetzt die Fuchsjagd ein: Schnee lag in diesem Jahr fast überhaupt nicht, so dass sich die Jagd schwieriger gestaltete. Die gesamte Strecke umfasste 14 Füchse und zwei Marder.

Voriger Artikel
Kerksiek: Spatenstich für Senioren-Wohnheim
Nächster Artikel
Nach Drogen-Mord: Stadt baut Zaun ums Asylheim

14 Füchse und zwei Marder geschossen: Der Hegering Hasenwinkel war in den Revieren unterwegs.

In den Revieren Heiligendorf und Almke kamen jeweils vier Füchse und ein Marder zur Strecke. In Neindorf und Barnstorf waren es jeweils drei Rotröcke. Nur Hattorf und Hehlingen-Waldhof gingen in diesem Jahr als Schneider nach Hause. Zum Schutz des Niederwildes wie Hase, Fasan und Rebhuhn, aber auch gegen die Tollwut wird der Fuchs auch weiterhin intensiv bejagt.

An der Almker Jagdhütte hatten fleißige Jagdgesellen den Streckenplatz vorbereitet und so konnten 14 Jagdhornbläser des Jagdhornbläsercorps Fallersleben-Hasenwinkel unter der Leitung von Alexander Wilhelm traditionell die Strecke verblasen. Der stellvertretende Hegeringleiter Eckhard Bürig überreichte anschließend den Fuchspokal an die Heiligendorfer Jäger.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr