Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Hattorfer Straße: Was wird aus Brandruinen?
Wolfsburg Fallersleben Hattorfer Straße: Was wird aus Brandruinen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 19.05.2015
Eine Straße, zwei abgebrannte Häuser: Was aus den Brandruinen in der Hattorfer Straße in Mörse wird, ist ungewiss. Quelle: Hensel (1) / Baschin (2)
Anzeige

Kurios: An beiden Enden der Hattorfer Straße war jeweils das allererste Haus von den Großfeuern betroffen. Am 26. November brannte das Wohnhaus des Mörser Originals Max Andersohn an der Ecke zur Deumelandstraße nieder, am 14. Februar zerstörte ein Brand den Club 35 nahe des Mörser Knotens komplett.

Nackte Skelette der Dachbalken ragen nun in den Himmel - ein Anblick, der wohl eine ganze Weile so bleiben wird. Der Besitzer der Immobilie des Ex-Club 35, ein Braunschweiger Geschäftsmann, ließ der WAZ ausrichten, die Zukunft dort sei bislang völlig offen. Zunächst müssten die Versicherungsfragen geklärt werden - Brandursache war laut Polizei ein technischer Defekt.

Beim Andersohn-Haus gehen die Ermittler von fahrlässiger Brandstiftung aus. Auch hier sind nach WAZ-Informationen die Versicherungsfragen noch nicht abschließend geklärt, die Zukunft der Immobilie scheint ungewiss - die Besitzer waren betagt, nahe Verwandte sind im Ort nicht bekannt.

Die beiden Brandruinen an den Ortseingängen gefallen Ortsbürgermeister Peter Kassel nicht: „Diese Gerippe sind kein schöner Anblick.“ Im Ortsrat werde er die Verwaltung fragen, ob man im Wolfsburger Rathaus nähere Erkenntnisse über die Zukunft der Häuser hat. Viel Hoffnung auf eine befriedigende Antwort dürfte er nicht haben.

fra

Fallersleben. Ein Fuchs mischt beim Sport mit: Seit gut zehn Jahren ist Foxi das Maskottchen des VfB Fallersleben. Momentan ist der Schüler Michel Badziong derjenige, der am häufigsten das Kostüm trägt.

14.05.2015

Mörse. Alles Protestieren half nichts: Der Wolfsburger Stadtrat stimmte dem geplanten Anbau der Kita im Mörser Gutspark am Mittwoch zu. Bürger argumentierten zwar während der Sitzung gegen die Erweiterung durch mobile Bauten in dem historischen Park hatten Plakate und Transparente mit, aber am Ende stimmte nur die PUG gegen den Bau.

17.05.2015

Fallersleben. 500 neue Wohnungen will Volkswagen Immobilien (VWI) bis 2018 bauen. Gestern kam die Wohnungsgesellschaft ihrem Ziel näher: Auf dem Grundstück an der Dresdener Straße/Ecke Theodor-Kröger-Straße in Fallersleben fand der Spatenstich für das Projekt „Wohnen am Glockenberg“ statt. Drei Häuser mit 24 Wohnungen entstehen bis Sommer 2016.

12.05.2015
Anzeige