Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Hasenmorgen: SPD will provisorische Beleuchtung
Wolfsburg Fallersleben Hasenmorgen: SPD will provisorische Beleuchtung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 21.08.2017
Baugebiet Hasenmorgen in Heiligendorf: Hans-Georg Bachmann (l.) und Falko Mohrs drängen auf eine provisorische Straßenbeleuchtung noch vor dem Winter. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Heiligendorf

Noch vor dem Winter soll im Neubaugebiet Hasenmorgen eine provisorische Beleuchtung installiert werden. Darum wollen sich jetzt Hans-Georg Bachmann, SPD-Fraktionschef, sowie sein Stellvertreter Falko Mohrs kümmern.

„Die Situation ist in der kommenden, dunklen Jahreszeit nicht akzeptabel: Ohne Beleuchtung kann man nicht sehen, wohin man tritt. Das ist gerade für kleinere Kindergarten- und Schulkinder gefährlich. Hier muss es schnell eine Verbesserung geben“, fordert Jugendhilfeausschuss-Vorsitzender Falko Mohrs. Deshalb wollen die beiden SPD-Fraktionsvorstände jetzt Gespräche mit der Verwaltung führen.

Erst am Wochenende hatte sich die beiden Sozialdemokraten persönlich ein Bild von der Situation im Hasenmorgen gemacht. Auf dem 40 Hektar großen Areal im Osten des Dorfes wurden innerhalb von zwei Jahren 110 Grundstücke bebaut. Bachmann: „Das Baugebiet hat sich gut entwickelt und viele Häuser sind schon bewohnt.“

Das Thema Beleuchtung aber ist vielen Neubürgern ein Dorn im Auge, haben Bachmann und Mohrs erfahren. „Wir werden das Thema mit auf die nächste Tagesordnung des Planungs- und Bauausschusses nehmen“, kündigt Bachmann, stellvertretender Bauausschuss-Vorsitzender, an.

Von Redaktion

Ungewöhnlicher Wettbewerb auf dem Fallersleber Schützenplatz: Sechs Feuerwehren aus der Region traten am Sonntag beim Handdruckspritzen-Wettbewerb an.

20.08.2017

Seit Jahren kämpft der Ortsrat Kästorf/Sandkamp um Verkehrsberuhigung in beiden Ortsteilen. Jetzt hat man für Sandkamp einen wichtigen Teilerfolg erringen können. Die Verwaltung stellte am Donnerstag in öffentlicher Sitzung Pläne vor, wie in absehbarer Zeit der Ortskern speziell vom Lkw-Verkehr entlastet werden soll.

18.08.2017

Die Freude ist groß in Neindorf: Der Grundstein für die neue DRK-Kita ist gelegt worden. Das alte Gebäude wird abgerissen, sobald das neue Haus bezugsfertig ist. Voraussichtlich wird das Sommer 2018 sein.

18.08.2017
Anzeige