Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Haltestellen-Ärger in Almke: Beschwerden über weite Wege

Wolfsburg-Almke Haltestellen-Ärger in Almke: Beschwerden über weite Wege

Almke. Seit der jüngsten Fahrplanänderung müssen Busfahrgäste in Almke an der viel befahrenen Elmstraße am Ortsrand ein- und aussteigen. Die alte Haltestelle in der Ortsmitte wird nur noch von Schulbussen angefahren. Werner Gristock und weitere Almker sind sich einig: Die Fußwege seien für Fahrgäste zu weit, die Überquerung der Landesstraße sei riskant.

Voriger Artikel
Altstadtfest: Sicherheitskonzept sorgt für Arbeit
Nächster Artikel
Andrea Lübbe: Handarbeit ist ihre Leidenschaft

Sauer über lange Wege: Almker Bürger fordern Stadt und WVG per Petition auf, künftig wieder die Bushaltestelle in der Dorfmitte anzufahren.

Quelle: Photowerk (gg)

„Der Weg zur Haltestelle führt über die viel befahrene Landesstraße. Das ist für ältere Bürger und generell bei Dunkelheit oder Schnee eine Zumutung“, ärgert sich Werner Gristock. Hinzu komme, dass viele Busfahrgäste in Almke nun weite Fußwege zurücklegen müssen: Bis zu einem Kilometer seien es von der Haustür bis zur Haltestelle. „Soviel ich weiß, gibt es keinen anderen Wolfsburger Ortsteil, in dem diese Wege so weit sind“, sagt Gristock. „Und wie soll das erst im Sommer werden, wenn die Freibadgäste mit dem Bus kommen?“ Er und 111 weitere Almker fordern jetzt in einer Petition Stadt und WVG auf, die Bushaltestellen Ortsmitte und Freibad wieder in den Fahrplan aufzunehmen.

Das Problem sei der WVG bereits bekannt, erklärt Sprecherin Carolin Hoppe. Es habe Gespräche mit Ortsbürgermeister und Stadt über eine Querungshilfe gegeben. Außerdem betonte Hoppe, dass die längsten Fußwege für Fahrgäste in Almke nicht weiter seien als etwas über 500 Meter Luftlinie. „Eine Anpassung des Fahrplans ist möglich. Jedoch nur langfristig, da so etwas das ganze Liniennetz betrifft“, so Hoppe.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg