Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Haltestellen-Ärger: So wird Sandkamp zum Nadelöhr
Wolfsburg Fallersleben Haltestellen-Ärger: So wird Sandkamp zum Nadelöhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 07.11.2013
Nadelöhr Stellfelder Straße. Die neuen Haltestellen mit Kasseler Borden sorgen zu Schichtverkehrszeiten für Staus und Behinderungen. Quelle: Photowerk (kau)
Anzeige

Im Ortsrat Kästorf-Sandkamp beschwerten sich Sandkämper jetzt massiv über die Anordnung und Ausmaße der neuen Haltestellen in der Stellfelder Straße. „Hier herrscht das Chaos“, so ein Anwohner aufgebracht.

Die Haltestellen, deren Kasseler Borde weit in die Fahrbahn hineinreichen, liegen keine 20 Meter weit auseinander. Genau dazwischen liegt die Einmündung in den Kippenweg, über den der gesamte Verkehr in und aus dem Norden Sandkamps fließt. Zu Schichtzeiten, wenn sich ohnehin eine Blechlawine durch den Ort quält, wird die Stellfelder Straße so endgültig zum Nadelöhr.

Autofahrer schlängeln sich ihren Weg vorwärts, müssen dabei abwechselnd dem Gegenverkehr Vorfahrt gewähren. Dazwischen müssen sich Fahrer aus dem Kippenweg eine Lücke suchen, um in die Straße einzubiegen. „Zeitweise kommt man aus dem Kippenweg gar nicht mehr raus. Dabei wohnen dort die Hälfte der Sandkämper“, schildert ein Anwohner.

Die Frage, die die Bürger dem Ortsrat stellten: Wie kann man so etwas planen? Die Antwort bekam die WAZ gestern von der Verwaltung: „Die Bauweise der Haltestellen soll unter anderem dafür sorgen, dass ein verkehrsberuhigender Effekt erzielt wird, und um die Ortsdurchfahrt somit für durchfahrende Autofahrer unattraktiv zu machen“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt. Die Anwohner sehen das anders. Ihre Meinung: Verkehrsberuhigung ja, aber nicht an dieser Stelle.

api

Anzeige