Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Hallenbad: Zuspruch für Einbau von Edelstahlbecken

Wolfsburg-Fallersleben Hallenbad: Zuspruch für Einbau von Edelstahlbecken

Sandkamp. 3,3 Millionen Euro soll die Sanierung des Hallenbades Sandkamp kosten - doppelt so viel, wie ursprünglich geplant (WAZ berichtete). Ingolf Viereck (SPD) brachte gestern im Sportausschuss die Stimmung des Gremiums auf den Punkt. „Das ist ärgerlich und bedauerlich. Aber wenn wir das machen, müssen wir es richtig machen.“

Voriger Artikel
Freibad: Startschuss fällt am 10. Mai
Nächster Artikel
Landestrachtenfest: Kein verkaufsoffener Sonntag

Baustopp im Hallenbad Sandkamp: Die Vorlage, die den Einbau eines Edelstahlbeckens vorsieht, stieß gestern im Sportausschuss grundsätzlich auf Zustimmung.

Quelle: Photowerk (bb)

Korrosion verursachendes Chlorid im Beton hatte die ursprüngliche Planung über den Haufen geworfen. Nicht mal 24 Stunden blieb den Mitgliedern, sich im Vorfeld mit der neuen Vorlage zu beschäftigen. Ein Antrag von Piroska Evenburg (Piraten) auf eine zweite Lesung wurde trotzdem abgelehnt, die Vorlage stattdessen als behandelt an die weiteren Ausschüsse weitergegeben. Nicht zuletzt, weil Sport-Geschäftsbereichsleiter Timo Kaupert klarstellte, dass jede Verzögerung die Wiedereröffnung (nicht vor Herbst 2015) weiter nach hinten schiebt. „Die Mittel sind erschöpft. Bis zum Beschluss wird nicht weitergebaut“, betonte er.

Inhaltlich war sich der Ausschuss grundlegend einig: Halbe Sache machen, um Kosten zu drücken, komme nicht in Frage. Der von der Verwaltung favorisierte Einbau eines Edelstahlbeckens stieß auf Zustimmung. „Es ist eine Menge Geld, aber ich halte es für sinnvoll“, so Vorsitzender Thorsten Werner (CDU). Allerdings ist nicht ganz sicher, dass diese Variante mit 3,3 Millionen Euro auch umgesetzt werden kann. Kaupert wies darauf hin, dass die Anbieter rar gesäht sind, was die Preise nach oben treibt. Sollte die Maßnahme teurer werden, käme Variante zwei ins Spiel: ein komplett neuer Fliesenbelag.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg