Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben „Händlerfeindlich“: Blickpunkt gegen neue Verkehrsführung
Wolfsburg Fallersleben „Händlerfeindlich“: Blickpunkt gegen neue Verkehrsführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 01.11.2013
Neue Verkehrsregelung auf der Westerstraße? Der Blickpunkt ist gegen die Pläne, einen Teilbereich zur Einbahnstraße zu machen. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Hintergrund: Um den Durchgangsverkehr aus der Westerstraße heraus zu halten und obendrein das wilde Parken entlang der Fahrbahn zu verhindern, stellte der Ortsrat jüngst einen interfraktionellen Antrag: Von der Einfahrt Am Spieker bis zum Hoffmannhaus soll eine Einbahnstraße eingerichtet werden. Autos, die aus Richtung Westen kommen, müssten dann am Hoffmannhaus rechts abbiegen. Aus Richtung Biewendt würde alles beim alten bleiben.

Karl Kiene hält davon gar nichts. „Wir haben in der Fallersleber Altstadt eine besondere Struktur. Die Geschäfte brauchen den Autoverkehr“, sagt er. „Diese Änderung hätte erbliche Auswirkungen auf den gesamten Verkehrsfluss.“ Guter Umsatz und weniger Autos - beides geht aus Sicht der Händler offenbar nicht. Kiene deutlich: „Wir wollen Belebung und keine Friedhofsstimmung.“

Nur in einem Punkt ist sich der Blickpunkt-Chef mit dem Ortsrat einig: Das Tempo in der Westerstraße ist zu hoch. „Dass hier ein verkehrsberuhigter Bereich ist, sollte deutlicher gekennzeichnet werden“, sagt er. Passend dazu hat die SPD bereits einen Antrag eingebracht, Zusatzschilder aufzustellen, auf denen die Regeln plakativ erklärt werden.

api

Anzeige