Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Gutspark in Mörse: Posse um die Parkordnung
Wolfsburg Fallersleben Gutspark in Mörse: Posse um die Parkordnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 21.03.2014
Wann kommt die Parkordnung für den Mörser Gutspark? Ein Schild mit klar verständlichen Piktogrammen ist nach drei Jahren immer noch nicht fertig. Vielleicht ist in dieser Auswahl (l.) etwas Passendes dabei. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Die Idee für die Ordnung kam 2011 in der Dorfgemeinschaft Mörse auf. Der Ortsrat war schnell überzeugt, der Antrag noch im selben Jahr eingebracht. Um die Umsetzung kümmerten sich zunächst Bürger und Ortsrat. Müllentsorgung, Leinenpflicht für Hunde, absolutes Autoverbot, Feuer nur am Grillplatz, Hundeverbot am Spielplatz – ein Text war bereits verfasst und sollte in deutsch, russisch und türkisch auf das Schild. Das rief jedoch den Integrations-Ausschuss auf den Plan, der die Regelung als diskriminierend ansah (WAZ berichtete).

Stattdessen sollten Piktogramme auf das Schild. Das war im September 2012. In der Ortsratssitzung am Donnerstag machte Ulf Geffers aus der Dorfgemeinschaft seinem Ärger Luft. „Es ist mir unbegreiflich, dass das Schild immer noch nicht steht.“ Erst vor 14 Tagen waren feiernde Besucher mit Autos in den Park gefahren. Wilhelm Lieven: „Ohne Ordnung haben wir nichts in der Hand, etwas dagegen zu unternehmen.“

Laut Ortsbürgermeister Peter Kassel (CDU) liegt der Ball bei der Verwaltung. „Die hat von uns den Auftrag bekommen, die Piktogramme zu entwerfen.“ Woran es hapert, darüber konnten die Politiker nur spekulieren. Offenbar tut man sich schwer, für die Regeln klar verständliche Piktogramme zu bestimmen. Kassel warb um Geduld: „Wir müssen an der Verwaltung dranbleiben.“ Am 31. März treffen sich AG Gutspark und Geschäftsbereich Grün.

api

Fallersleben. Auf diese Unterstützung kann der Förderverein „Heidi“ Jahr für Jahr bauen. Bereits zum fünften Mal bedachte die Firma König Glas- und Fensterbau in Fallersleben den Verein mit einem Scheck. Diesmal fließen stolze 2000 Euro in die Hilfe für krebskranke Kinder und ihrer Familien.

24.03.2014

Neuhaus. Wenn Frank Wolters aufs Fuzo-Glasdach oder aufs Phaeno schaut, kommen ihm die Tränen: „Dort fließt richtig Geld hinein, aber die Burg Neuhaus verkommt mehr und mehr“, sagt der Vorsitzende der Neuhäuser Burgfreunde. „Wir Neuhäuser sind mittlerweile richtig sauer auf die Stadt!“

20.03.2014

Fallersleben. Was wird aus den Wohnblöcken in der Straße Nordring in Fallersleben? Bewohner wundern sich, dass frei werdende Wohnungen von VW Immobilien nicht mehr neu vermietet werden. Gerüchte über den Abriss der Häuser machen die Runde. Auf WAZ-Nachfrage bestätigte VWI gestern lediglich, dass „perspektivisch umfangreich modernisiert“ wird. Was wann genau gemacht wird, sei aber noch unklar.

20.03.2014
Anzeige