Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Gutspark-Ärger: Bürgerpotest im Rat

Wolfsburg-Mörse Gutspark-Ärger: Bürgerpotest im Rat

Mörse. Auf Proteste während der Ratssitzung am kommenden Mittwoch (ab 16 Uhr, Rathaus) sollten sich die Politiker einstellen: Bürger aus Mörse wehren sich gegen die geplante Erweiterung der Kita durch mobile Container im Mörser Gutspark.

Voriger Artikel
Saisonstart im Freibad: Freigetränke und Entenjagd
Nächster Artikel
Fallersleben: Rotary-Club spendet 10.000 Euro an vier Projekte

Mörse: Kommt die Sache vors Verwaltungsgericht? – Die SPD sagt Ja zu den Plänen.

Die Bürgerversammlung am Freitagabend zeigte: Die Mörser wollen nicht noch mehr Container an der Kita, die schon ein Mobilbau ist. Aber: Der städtische Kindergarten braucht Platz. Allerdings nicht erst seit gestern. Bereits 2013 gab es den Beschluss für einen Kita-Neubau auf der Pferdekoppel (Hattorfer Straße / Ecke Deumeland-Straße). Passiert ist seitdem aber nichts.

Genau das bringt nicht nur die Bürger, sondern auch Politiker wie Wilhelm Lieven (Grüne) und Rüdiger Golz (PUG) auf die Palme. „Wir fordern, dass dieser damals gefasste Beschluss umgesetzt und nicht der historische Gutspark noch mehr verschandelt wird“, so Lieven. Golz schlägt vor, die Container einfach auf die Pferdekoppel umzusetzen. Aktuell beschäftige sich ein Anwalt mit dem Sachverhalt, man wolle prüfen, ob man die Angelegenheit vors Verwaltungsgericht bringen könne. Lieven: „Wir werden kämpfen!“

SPD und CDU werden sich bei der Ratssitzung wohl für die Container-Bauten im Gutspark aussprechen. Die SPD-Fraktion ist „vehement für den Objektbeschluss zur Erweiterung“, wie es in einer Mitteilung heißt. Man halte den Anbau für „eine verantwortbare Entscheidung zum Wohle der Kinder und ihrer Eltern“. Vize-Ortsbürgermeister Ingolf Viereck (SPD): „Der Bedarf der Betreuung von unter Dreijährigen in Ehmen und Mörse ist durch das Neubaugebiet Kerksiek exorbitant gestiegen - dem müssen Politik und Verwaltung entgegen kommen.“

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg-Mörse
Stein des Anstoßes: Die Kita am Gutspark soll um weitere Container erweitert werden - viele fürchten, dass der historische Park optische verschandelt wird. Gestern gab es eine Bürgerversammlung dazu (Bild rechts).

Mörse. Da kocht die Volksseele! Die Kita am Gutspark soll um weitere Mobilbauten erweitert werden, aber viele Mörser sind dagegen. Sie fürchten, dass der historische Park optisch verschandelt wird. Bei der Bürgerversammlung gestern Abend im Chris Inn wurde leidenschaftlich argumentiert, diskutiert und gestritten.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr