Wolfsburg-Neindorf - Großübung mit 60 Feuerwehrleuten – WAZ/AZ-online.de
Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Großübung mit 60 Feuerwehrleuten
Wolfsburg Fallersleben Großübung mit 60 Feuerwehrleuten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.04.2016
Großeinsatz im Neindorfer Wald: 60 Freiwillige Feuerwehrleute probten bei einer Waldbrandübung den Ernstfall. Quelle: Foto: Privat
Anzeige

Zugführer für den Fachzug Wasserförderung Sven Bähre, ließ mehr als 2,5 Kilometer Schlauch im Wald verlegen. Verschiedene Pumpen und 8000 Liter Löschwasserbehälter machten es möglich, dass Wasser aus der angestauten Riede in den Wald kam.

Zugführer Stefan Neumann, zuständig für den Fachzug Wassertransport, unterstützte unter anderem mit weiteren vier Tanklöschfahrzeugen. Vom entfernten Löschwasserbrunnen am Sportplatz fuhren die Fahrzeuge 10.000 Liter Wasser im Pendelverkehr zum angenommenen Brand. Unterstützt wurden sie hierbei von weiteren Kräften des Fachzuges Logistik.

Insgesamt waren knapp 15 Fahrzeuge und 60 freiwillige Feuerwehrleute unter der Leitung von Bereitschaftsführer Jörg Unverzagt vier Stunden im Einsatz. Im Anschluss sorgte die Einsatzversorgung aus Fallersleben für ein ausgiebiges Mittagessen.

Folgende Feuerwehren waren im Einsatz: Brackstedt, Ehmen, Fallersleben, Hehlingen, Heiligendorf, Neindorf, Nordsteimke, Reislingen, Sülfeld und Vorsfelde.

Was gefällt den Besuchern in den Wolfsburger Freibädern - und was nicht? Das wollte die Bäderverwaltung wissen und hat vergangenes Jahr Hunderte Gäste im VW-Bad, im Freibad Fallersleben und im Almker Freibad befragt. Die Ergebnisse liegen jetzt vor. Eine Erkenntnis: An der Gastronomie scheiden sich die Geister.

14.04.2016

Fallersleben. Vom 2. bis 5. Juni steigt das 413. Volks- und Schützenfest in Fallersleben. Das Programm steht noch nicht bis ins Detail fest, aber der Ablauf. Neuerungen: Der Kommers wird modernisiert und die Veranstaltungen für Senioren und Kinder wechseln die Plätze.

13.04.2016

Almke. Dieses Gefühl kennen viele Marathonläufer: 20, 25, 30 Kilometer lang läuft alles super. Dann, rund zehn Kilometer vor Ende der 42-Kilometer-Distanz, kommt oft die Erschöpfung. „Du bist eigentlich fertig und musst trotzdem noch mal quasi von Almke nach Wolfsburg laufen“ sagt Gero Gerewitz.

12.04.2016
Anzeige