Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Großes Interesse am neuen Baugebiet Kleekamp

Wolfsburg-Fallersleben Großes Interesse am neuen Baugebiet Kleekamp

Fallersleben. Das Interesse am neuen Fallersleber Baugebiet Kleekamp ist groß: Rund 120 Interessierte strömten gestern Abend zur Info-Veranstaltung der Stadt in die Grundschule Glockenberg. Grundsätzliche Kritik an den Plänen gab es nicht, nur Anregungen im Detail.

Voriger Artikel
Soiree zum 217. Hoffmann-Geburtstag
Nächster Artikel
Waschstraße: Einbrecher rauben Geldkassette

Fallersleben wächst: Die Stadt und das Planungsbüro Ackers Partner stellten Entwürfe für das Neubaugebiet Kleekamp zwischen Ehmer und Gifhorner Straße vor.

Quelle: Photowerk (bea)

Laut Planerin Christina Kutczyk (Büro Ackers Partner Städtebau) sind zwischen Ehmer und Gifhorner Straße etwa 277 Wohneinheiten in Ein- und Mehrfamilienhäusern möglich. „Diese Planung ist ein Vorschlag, noch keine beschlossene Sache“, betonte Kutczyk. Die Häuser sollen sich harmonisch in die bestehende Bebauung einfügen, bei Mehrfamilienhäusern empfehlen die Planer den Bau von Tiefgaragen. „Vorschreiben können wir das aber nicht“, betonte Michael Joos vom Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung. Die Grundstücksgrößen liegen bei etwa 400 bis 650 Quadratmetern - je nach Lage und Haustyp. Das Baugebiet wird ans Fernwärmenetz angeschlossen.

Befürchtungen, Autofahrer könnten Kleekamp als Abkürzung von der Gifhorner zur Ehmer Straße nutzen, teilte er nicht: „Der Weg ist nicht attraktiv genug.“ Trotz der zu erwartenden rund 500 Autos erwartet er keine „deutliche Zunahme des Verkehrs“, denn: „Es fahren ja nicht alle gleichzeitig.“

Bürger regten an, auf der Ehmer Straße ein eingeschränktes Halteverbot einzurichten, um den Verkehrsfluss nicht zu behindern: „Darüber denken wir nach“, versprach er. Die Stadt gehe davon aus, dass im Herbst 2016 die Bagger rollen können - „wenn es keine Bedenken und Einwände gibt“, so Joos. Dann verzögere es sich.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang