Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Große Leidenschaft für alte Radiogeräte
Wolfsburg Fallersleben Große Leidenschaft für alte Radiogeräte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 04.12.2014
Leidenschaft für alte Röhren: Wilfried Schulz aus Ehmen sammelt und restauriert Radios, Plattenspieler und Tonbandgeräte. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Schon in seiner Kindheit interessierte sich der 65-Jährige für Elektronik. „Ich habe damals bereits meine Sandburgen mit Beleuchtung ausgestattet“, sagt Schulz lächelnd. Die Leidenschaft für das Restaurieren alter Radios entdeckte er während seiner Ausbildung bei Radio Kronhagel in der Goethestraße in den 60er Jahren. Heute gehören rund 350 alte Radios, Plattenspieler und Tonbandgeräte zu seiner Sammlung, die meisten Exemplare stammen aus den 50er Jahren.

Nicht alle davon sind bereits restauriert, denn das braucht viel Zeit: „Für eine größere Operation benötige ich ungefähr einen Monat“, erklärt Schulz. Sein ältestes funktionierendes Sammlerstück ist ein Blaupunkt-Radio von 1934 - mit dem Aufdruck „unverkauftes Lagergerät“ versehen. Doch sein größter Schatz ist ein voll funktionstüchtiger Volksempfänger aus dem Jahr 1936. Dafür wurden ihm von einem Kunden bereits 1000 Euro geboten. Das lehnte Schulz allerdings ab: „Das Geld wäre schnell weg, aber ich würde nie wieder einen funktionierenden Volksempfänger haben.“

Der Sammler und Restaurateur hat für die Zukunft noch Wünsche: „Ein Grammophon habe ich noch nicht. Und ich würde gerne einen Raum anmieten, in dem ich ein kleines Museum aufbauen kann.“

dn

Große Ehre für die Mäusewerkstatt: Die Kinder der Sülfelder Malschule stellen in der Galerie von Junge Kunst ihre Arbeiten aus, die in den vergangenen eineinhalb Jahren entstanden sind. Eröffnung der Schau in den Galerieräumen (Schillerstraße 23) ist heute um 15 Uhr.

07.12.2014

Mit einem Promillewert von 2,04 war am Mittwoch gegen 14.20 Uhr ein  Fahrer auf der Jerichower Straße in Mörse unterwegs.

04.12.2014

Fallersleben. Die Arbeiten für den Anbau am Schwefelbad in Fallersleben sind in vollem Gang. Bis zum kommenden April sollen ein größerer Gymnastikraum und zwei neue Therapieräume entstehen. Doch Geschäftsführer Markus Wunder plant noch weitere Neuerungen.

03.12.2014
Anzeige