Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Geschäfte in Mörse wollen erweitern

Wolfsburg-Fallersleben Geschäfte in Mörse wollen erweitern

Mörse. Während Kunden über die Neueröffnung der Märkte in Ehmen begeistert sind (Text links), freuen sich Mandy Heinrich (Getränkemarkt „Hol ab“) und Baver Yasar (Medya Döner), dass sie mehr Platz haben: Aldi hat den Standort Mörse verlassen, im ehemaligen Supermarkt will der Getränkemarkt am Donnerstag, 19. Dezember, eröffnen. Und der Döner-Kiosk soll ein richtiges Restaurant werden.

Voriger Artikel
Preis für Schul-Projekt an der Mühlenriede
Nächster Artikel
Landfrauen spenden an drei Einrichtungen

Vorfreude: Die Hol-ab-Filiale in Mörse zieht in die ehemaligen Aldi-Räume.

Quelle: Photowerk (amü)

Zurzeit stapeln sich Getränkekisten auf knapp 170 Quadratmetern, der ehemalige Aldi-Markt ist mehr als 400 Quadratmeter groß. „Dann bekommen wir eine bessere Pfandannahme und ein innenliegendes Lager“, sagen Filialleiterin Mandy Heinrich und Mitarbeiterin Nina Todte. Das freut auch Kundin Christina Schlegel: „Endlich mehr Platz!“ Zurzeit wird renoviert: Leuchten, Eingangsbereich mit Vordach und Parkbereich werden erneuert, so Torsten Riedel, Expansions-Leiter bei Hol ab.

Große Pläne hat auch Baver Yasar vom Medya Döner: Er will die jetzige Getränke-Markt-Fläche übernehmen und ein Restaurant mit Bar eröffnen. „Etwa vier bis sechs Monate wird der Umbau dauern.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände