Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Gero Gerewitz: Der Marathon-Mann der WAZ

Fallersleben Gero Gerewitz: Der Marathon-Mann der WAZ

Almke. Dieses Gefühl kennen viele Marathonläufer: 20, 25, 30 Kilometer lang läuft alles super. Dann, rund zehn Kilometer vor Ende der 42-Kilometer-Distanz, kommt oft die Erschöpfung. „Du bist eigentlich fertig und musst trotzdem noch mal quasi von Almke nach Wolfsburg laufen“ sagt Gero Gerewitz.

Voriger Artikel
Hoffmann-Sonntag: Blickpunkt mit gutem Fazit
Nächster Artikel
Schützen- und Volksfest: Fallersleben feiert im Juni
Quelle: Britta Schulze

36 mal hat der Almker WAZ-Fotograf das schon erlebt. Und 36 mal ist er weitergelaufen, gegen den inneren Schweinehund angelaufen. Über die Ziellinie. Schwört sich: „Das war das letzte Mal.“ Und meldet sich doch wieder für den nächsten Marathon an.

Dabei hatte der 58-Jährige früher gar nichts mit Marathon am Hut. Der gebürtige Berliner hat erst in der Hauptstadt Fußball gespielt, dann ab dem Umzug 1976 in Almke, insgesamt 20 Jahre lang. „Dann habe ich im Radio eine Reportage über den Hamburg-Marathon gehört und war fasziniert davon“, berichtet Gerewitz. „Ich habe angefangen zu trainieren und mich angemeldet.“ Mit Erfolg: Gleich beim ersten Start schaffte er die 42 Kilometer in weniger als vier Stunden - die typische Schallmauer für Anfänger.

Heute läuft er im Wettkampf knapp über drei Stunden, trainiert fünf- bis siebenmal pro Woche. Als Lohn erlebt er magische Momente, wie im September 1990: „Beim Berlin-Marathon sind wir durchs Brandenburger Tor in die damalige DDR gelaufen“, berichtet Gerewitz. „Das war für mich, der im geteilten Berlin aufgewachsen ist, ein sehr emotionaler Moment.“ In Berlin und Hamburg läuft er am liebsten: „Da läuft man stundenlang durch die schönen Städte, an hunderttausenden Zuschauern am Rand vorbei. Das ist einfach toll.“

Am 17. April wird‘s wieder toll: Dann startet Gerewitz beim Hamburg-Marathon. Und im September in seiner Heimatstadt Berlin. „Vielleicht“, so der 57-Jährige, „kriege ich die 50 Marathons ja noch voll.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang