Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gastronomie: Das Havanna verabschiedet sich

Wolfsburg-Fallersleben Gastronomie: Das Havanna verabschiedet sich

Fallersleben. 26 Jahre lang war das Café und Bistro Havanna Teil von Fallerslebens Altstadt. Am Freitag öffnete Wirt Arnd Siebert zum letzten Mal die Türen - nach dem Abschiedsabend ist nun endgültig Schluss.

Voriger Artikel
Neue Kita in Neindorf öffnet wohl im Jahr 2018
Nächster Artikel
Einsatz im Rotekampweg: Keller lief voll Wasser

Ende fürs Havanna: Wirt Arnd Siebert schließt das Café und Bistro nach 26 Jahren.

Quelle: Sebastian Bisch

Die offizielle Eröffnung des Havanna war am 2. Februar 1990. „Ich kam damals aus der Disco-Szene und war in Braunschweig angestellt“, erinnert sich Arnd Siebert. „Zu Anfang hatte das Havanna von 10 Uhr bis spät in die Nacht geöffnet, und das sieben Tage in der Woche. Das war schon eine schöne Zeit“, so der 54-Jährige. Eingerichtet war das Lokal zunächst komplett in schwarz-weiß, die Umgestaltung in einen farbenfroheren Look erfolgte dann 2001.

Vor fast zehn Jahren zeichnete sich allerdings schon ab, dass sich der Laden nicht ewig halten würde. Die Gäste wurden weniger, vor allem die jüngere Kundschaft blieb aus. Zur Einrichtung des Lokals gehörten unter anderem Dartscheiben, ein Kicker und Billardtische. Siebert vermutet: „Das haben die Jugendlichen heute eh alles auf dem Computer zu Hause. Heute haben sie andere Interessen als früher, als sie sich bei uns getroffen haben.“

Vor fünf Jahren überlegte er dann erstmals ernsthaft, ob das Havanna noch eine Zukunft hat. Kürzlich entschied er sich endgültig für die Schließung. „Wir werden den Laden noch ausräumen und einen Hausflohmarkt veranstalten. Das war‘s dann“, sagt Siebert. Eine Auszeit kommt ihm allerdings nicht ganz ungelegen, wie er erklärt: „Ich mache jetzt erst einmal einen Monat Urlaub, den hatte ich seit zehn Jahren nicht.“

dn

Fallersleber Geschichte

ein Kommentar von Kevin Nobs

Vor bestimmt knapp 20 Jahren hat mich der Weg das erste Mal ins Havanna geführt. Kumpel hatten mich damals zum Billard überredet. Ich erwies mich zwar als absolute Niete (am Kickertisch lief‘s dann besser), die Kneipe mochte ich trotzdem. Stammgast bin ich nie geworden, aber hin und wieder mal dort aufgetaucht.

Jetzt verschwindet das Havanna nach 26 Jahren aus der Westerstraße – und damit auch ein Stück jüngerer Fallersleber Geschichte. Jetzt bin ich gespannt, wie es an dem Standort weitergeht. Ein neuer attraktiver Laden stünde der Hoffmannstadt an dieser zentralen Stelle gut zu Gesicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016