Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Gänseliesel wieder Vandalismus-Opfer

Wolfsburg-Fallersleben Gänseliesel wieder Vandalismus-Opfer

Fallersleben. Empörung in der Fallersleber Altstadt. Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Montag das Ensemble „Gänseliesel“ auf dem Rondell Hoffmannstraße/Westerstraße demoliert. Die Gänseliesel wurde vom Sockel gebrochen. Sie lag einige hundert Meter weiter in Nähe des Festplatzes.

Voriger Artikel
Großes Frühstück: 350 Gäste feierten im Festzelt
Nächster Artikel
Überarbeitet: Kleekamp-Plan wird erneut ausgelegt

Einfach abgebrochen und weggeworfen: Die Fallersleber Gänseliesel. Ortsbürgermeister Bärbel Weist hat Anzeige erstattet.

Quelle: Burkhard Heuer

Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist war verärgert und traurig zugleich über diese völlig sinnlose Zerstörung eines Geschenks, das die PUG dem Stadtteil Fallersleben vor etwa drei Jahren gemacht hat. Schon einmal wurde die Bronzefigur aus der Verankerung gedrückt, diesmal ist der Schaden ungleich größer.

Mit brachialer Gewalt oder sogar mit Werkzeug wurde die Gänseliesel vom massiven Sockel gestoßen, die Füße wurden abgebrochen.

Passantin Marianne Großkopf: „Unglaublich, dass man so etwas Niedliches so brutal zerstört.“ Hoffmannhaus-Wirt Uwe Eilert, der aus dem Fenster seines Hotels auf das Ensemble schauen konnte: „Nicht zu fassen. Hoffentlich werden die Täter ermittelt“.

Mit denen übrigens würde sich der neue Bürgerkönig Horst Thiele (rund zwei Zentner Lebendgewicht) gern mal persönlich unterhalten. „Ich würde ihnen eindringlich erläutern, was ich davon halte.“ Bärbel Weist hat Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt. „Das dürfte in den Bereich schwerer Sachbeschädigung fallen“, meint Hauptkommissar Jens aus dem Bruch.

bhe

Eine völlig hirnlose Aktion

ein Kommentar von Kevin Nobs

Am Wochenende habe ich aus der Ferne beobachtet, wie zwei Kinder mutwillig den Baumschutz mehrerer junger Bäume zerstörten. Die Jungen trampelten den Draht mit viel Energie nieder. Offenbar schon eine ganze Weile, sie hatten den Schutz an vier oder fünf Stämmen verwüstet.

Wie hirnlos, dachte ich mir. Und: Was aus denen wohl mal wird? Einen Hinweis darauf geben die Chaoten, die in Fallersleben – nicht weniger hirnlos als die beiden Kinder – die Gänseliesel demoliert haben.

Mann, das muss ein Heidenspaß gewesen sein, die Statue abzubrechen und irgendwo zu entsorgen. Wäre ich doch früher nur selbst auf so witzige Ideen gekommen.

Und jetzt Spaß beiseite: Leute, wenn Ihr Euch austoben wollt, treibt Sport. Oder haut Euren Kopf mal gegen die Wand.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände