Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Fuchspokal für Arthur Wieczorek
Wolfsburg Fallersleben Fuchspokal für Arthur Wieczorek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 17.03.2017
Hegering Fallersleben: Urkunden und Pokale für langjährige und erfolgreiche Jäger. Quelle: Britta Schulze
Fallersleben

Auf seiner Versammlung zog der Hegering am Donnerstagabend im Lokal „Occhipinti“ Bilanz. Rund 65 der aktuell 130 Hegeringsmitglieder waren bei der Versammlung, die Hegeringleiter Kai Lindner leitete, dabei. Nach der Trophäenschau, bei der ein beachtlicher Dammhirsch herausstach, gab es einen Vortrag von Seeben Arjes zum Thema „Ist die Jagd noch zeitgemäß?“.

Im vergangenen Jahr schossen die Jäger aus Fallersleben, Ehmen, Sülfeld und Mörse in der niedersächsischen Staatsforst 24 Dammwild (2015: 22), 157 Wildschweine (114), 295 Rehe (228), 25 Hasen (45), 100 Kaninchen (316), sieben Fasane (8), 134 Enten (57), 38 Tauben (32), zehn Gänse (21), 217 Rabenkrähen (144), 45 Elstern (55), 145 Füchse (137), sechs Dachse (6), sechs Steinmarder (14), sechs Baummarder (1), 34 Marderhunde (14), neun Waschbären (7) und 48 Nutria (21).

Ehrungen: Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Armin Rasel, Reinhold Höfs, Matthias Baltin und Kai Lindner ausgezeichnet. Seit 40 Jahren im Hegering sind Arno Hopf, Wolfgang Schwarz, Bernd Hansmann, Katharina Hansmann und Hermann Lübbecke-Grünhage.

Im Rahmen der Neuwahlen bestätigten die Mitglieder einstimmig den alten Vorstand: Kai Lindner bleibt Hegeringleiter, Carl-Wilhelm Witte sein Stellvertreter. Schriftführer ist Florian Hansmann und Kassenprüfer ist Martin Schuhmann.

Der nächste Termin für die Jäger: Am Samstag, 25. März, findet die große Müllsammelaktion in allen Revieren statt.

Fallersleben Ortsrat empfielt Freigabe zur Bebauung - Herzogin-Clara-Straße: Platz für neue Eigenheime

Der Fallersleber Ortsrat empfiehlt, einige Grundstücke an der Herzogin-Clara-Straße (zwischen der Richard-Müller-Straße und der Karl-Heise-Straße) zur weiteren Bebauung freizugeben. Dort stehen bereits Häuser, die großen Gärten bieten aber Platz für weitere Eigenheime.

16.03.2017

Die Werbegemeinschaft Blickpunkt Fallersleben will am Piepenpahl eine Hoffmann-von-Fallersleben-Skulptur aufstellen - als Teil der Umgestaltung des Platzes. Die Idee kommt bei den Geschäftsleuten vor Ort und bei Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist prima an.

15.03.2017

Das ist eine schöne Nachricht für Fallersleben: Der Blickpunkt will auf dem Piepenpahl bei Biewendt eine Hoffmann-von-Fallersleben-Skulptur aufstellen. Außerdem soll der gesamte Platz umgestaltet werden. Details stehen aber noch nicht fest.

15.03.2017