Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Friedhofskapelle: Stadt prüft Erweiterung

Wolfsburg-Fallersleben Friedhofskapelle: Stadt prüft Erweiterung

Fallersleben/Sülfeld. Alle Jahre wieder beantragt der Ortsrat Fallersleben/Sülfeld Mittel für Erweiterungen der Friedhofskapellen in beiden Ortsteilen. Jetzt brachte die Hartnäckigkeit einen ersten kleinen Erfolg. Anstatt gleich abzulehnen, will die Verwaltung zumindest in Fallersleben die Realisierung eines Anbaus prüfen.

Voriger Artikel
Gymnasium: Basteln in Westhagen
Nächster Artikel
Trumpf 70: Friedrich Dobat ist Meister 2013

Platzmangel in den Friedhofskapellen: Während in Sülfeld das vom Ortsrat geforderte Vordach abgelehnt wurde, will die Verwaltung in Fallersleben prüfen, ob eine Erweiterung möglich sei.

Quelle: Boris Baschin

Egal ob in Fallersleben oder in Sülfeld, weil bei Trauerfeiern die Kapazität der Kapellen häufig nicht ausreicht, fühlen sich viele Besucher buchstäblich im Regen stehen gelassen. Die Stadt beruft sich vor allem auf die Zahl der Beerdigungen pro Jahr. Deshalb gab es für die in Sülfeld geforderte Überdachung im Eingangsbereich erneut eine Absage. Angesichts von durchschnittlich zwölf Trauerfeiern sei ein solches Vordach „nicht zwingend notwendig“.

Einen Hoffnungsschimmer gibt es dagegen für Fallersleben. Hier sicherte die Verwaltung nun zumindest die Prüfung eines Anbaus hinsichtlich der baulichen Umsetzbarkeit samt Grobkostenschätzung zu. Im vergangenen Jahr hieß es noch, dass es zwischen den umgebenden Gräbern nicht genügend Platz für eine Erweiterung gebe. Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist hält dagegen: „Auf der Rückseite im Süden gibt es eine freie Fläche, die geeignet wäre“, sagt sie.

Bautechnisch und optisch ließe sich das Baudenkmal aus ihrer Sicht ebenfalls mit einem Anbau vereinen. „Schließlich gibt es ja schon einen Anbau im vorderen Bereich, bei dem bereits erheblich in den Charakter dieses Gebäudes eingegriffen wurde. Machbar ist also alles“, so Weist.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016