Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Freie Fahrt am vierten Ohr: Neue A39-Rampe eröffnet
Wolfsburg Fallersleben Freie Fahrt am vierten Ohr: Neue A39-Rampe eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 27.01.2014
Das Band ist durch, der Weg frei: Vertreter aus Stadt, Land, VW und Bund kamen zur Freigabe des vierten Autobahnohrs in Sandkamp. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Im Rahmen einer Feierstunde gaben Stadt, Land und VW gestern das 7,5 Millionen Euro teure Projekt frei.

Mit dem Ziel, VW-Mitarbeiter zügiger an ihren Arbeitsplatz zu bringen, kam die Idee des vierten Ohrs schon im Jahr 2000 auf. „Gute Arbeit setzt eine gute Planung voraus. Das ist hier gelungen“, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs zur langen Vorbereitung. So konnte die Baumaßnahme in acht Monaten relativ zügig abgeschlossen werden. „Die Verkehrssituation wird sich an dieser Stelle deutlich entspannen. Die Wolfsburger wie auch die Pendler werden davon sichtbar profitieren“, so Mohrs.

Im Rahmen der Arbeiten musste unter anderem die K 115 nach Westen verlegt und eine 350 Meter lange Blendschutzwand errichtet werden. Nachdem Wolfsburg den Bau in Eigenregie gestemmt hat, wird er nun an das Land übergeben.

Auch VW-Werkleiter Siegfried Fiebig und Gesamtbetriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh freuten sich, dass der Verkehr künftig besser fließt. Angesichts von rund 75.000 Einpendlern waren sich jedoch alle einig, dass weitere Maßnahmen wie der sechsspurige Ausbau und die Verlängerung der A39 nach Norden folgen müssen. Denn, so Osterloh: „Die Verkehrsbelastung wird in den kommenden Jahren noch zunehmen.“

api

Fallersleben. 18 Jahre lang war er Schulleiter am Gymnasium Fallersleben. Bevor Jürgen Berkefeld heute in den Ruhestand verabschiedet wird, lässt er seine Amtszeit für die WAZ nochmal Revue passieren.

30.01.2014

Ehmen. Geistliche Gesänge und russische Volksweisen sangen die Maxim Kowalew Don Kosaken am Freitagabend in der St.-Ludgeri-Kirche in Ehmen. Das Publikum begab sich mit den sieben stimmgewaltigen Herren auf eine Reise durch die russische Liederwelt.

26.01.2014

Fallersleben. So eine Ehrung gibt es nicht alle Tage. Gleich drei Schützen des USK Fallersleben blicken auf 60 Jahre Mitgliedschaft zurück. Sie wurden am Samstagabend bei der Jahreshauptversammlung im USK-Heim geehrt.

29.01.2014
Anzeige