Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Freibad: Schwimmerbecken zur Eröffnung gesperrt

Leck: Suche nach Defekt schwierig Freibad: Schwimmerbecken zur Eröffnung gesperrt

Schlechte Nachrichten aus dem Freibad Fallersleben: Die Eröffnung, die aufgrund eines Lecks am Schwimmerbecken verschoben werden musste, wird zwar am 13. Mai nachgeholt. Da das Leck aber noch nicht gefunden ist, bleibt das Schwimmerbecken gesperrt.

Voriger Artikel
700 Besucher feierten die erste Frühlingswies'n
Nächster Artikel
Wettbewerb: Neuer Name für Straße zur IT-City gesucht

Im Schwimmerbecken geht vorerst nichts. Da das Leck immer noch nicht gefunden wurde, sind zur Eröffnung des Freibads Fallersleben am 13. Mai nur das Nichtschwimmer- und das Planschbecken nutzbar. Auch der Einsatz von Tauchern blieb erfolglos.

Quelle: Britta Schulze

Fallersleben. „Die Suche nach dem Leck gestaltet sich sehr aufwendig und schwierig“, erklärte gestern Stadtsprecherin Elke Wichmann. Zunächst hatten Taucher der Feuerwehr gemeinsam mit einer Fachfirma Kameras an den Einströmkanälen des Beckens platziert. Es konnte allerdings kein Leck gefunden werden. Danach wurde der Wasserstand deutlich gesenkt, um zu überprüfen, ob das verbleibende Wasser sich unterhalb des Lecks befindet. Kontrollmessungen ergaben aber weiterhin erhebliche Wasserverluste. Am vergangenen Freitag wurden schließlich alle Einströmkanäle nochmals abgedichtet. Wichmann: „Durch Messungen über das Wochenende konnte festgestellt werden, dass weiterhin ein Wasserverlust zu verzeichnen ist und das Leck damit im Edelstahlbecken zu verorten sein dürfte.“

Gestern wurde damit begonnen, das Wasser im Sportbereich abzulassen. Heute wird dieser Bereich abgesucht. Sollte sich kein Leck in diesem Bereich auffinden lassen, so wird auch das Wasser der Sprunggrube abgelassen. Nach Auffinden des Lecks kann entschieden werden, welches Unternehmen beauftragt werden muss, um das Leck zu verschließen.

Da somit vorerst nur das Nichtschwimmer und das Planschbecken genutzt werden können, gibt es Rabatte auf den Eintritt: Einzelkarte Kinder, Jugendliche unter 18 Jahren 90 Cent. Einzelkarte Sondergruppe 1,68 Euro und Einzelkarte Erwachsene 2,10 Euro. Aufgrund der Rabatte werden in der Zeit der Sperrung des Sportbeckens allerdings keine 10er-Karten verkauft. Die Saisonkarte erhält keinen Rabatt, da das Schwimmen mit dieser auch im VW-Bad möglich ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr