Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Freibad: Mieser August verhagelt die Bilanz

Wolfsburg-Fallersleben Freibad: Mieser August verhagelt die Bilanz

Fallersleben. Wind, Kälte, Regenschauer - der miese August hat dem Freibad Fallersleben die Saison ordentlich verhagelt. Drei Wochen vor Saisonende liegt die Besucherzahl mit rund 88.000 Gästen ganze 12.000 unter dem Wert des Vorjahres.

Voriger Artikel
Nächtliche Unfallflucht schnell geklärt
Nächster Artikel
Falschgeld auf Altstadtfest: Zwanziger war eine Blüte

So viel los war zuletzt leider nur selten: Der kühle August vermieste dem Freibad Fallersleben die Besucher-Bilanz.

Quelle: Photowerk (mv/Archiv)

2013 hatte zum gleichen Zeitpunkt schon der 100.000. Besucher das Drehkreuz passiert. Eine Marke, die das Fallersleber Bad diesmal wohl bis zum Saisonende nicht mehr knacken wird. Zu kühl war bislang der Sommer. Nach heißen Tagen im Juli ging ihm Anfang August schon die Puste aus, was vielen den Spaß im Wasser offensichtlich vermieste. Dabei ist das Bad eigentlich auch für unangenehme Außentemperaturen gerüstet. Neben beheizter Becken gibt es im Schwimmerbereich obendrein eine Wärmehalle. Gäste können sich dort umziehen und direkt nach draußen schwimmen. „Das scheint sich immer noch nicht bei allen herumgesprochen zu haben“, vermutet Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, die unverdrossen jeden Morgen ihre Bahnen schwimmt.

Am 21. September endet die Badesaison in Fallersleben. Dass sich der Sommer in den kommenden Tagen nochmal kurzzeitig zurückmelden soll, ist wohl schon die letzte Chance, die Besucherzahlen aufzupolieren. Weist gibt sich kämpferisch. „Ich appelliere an den Ehrgeiz der Fallersleber und Fans unseres Freibads, dass wir vielleicht doch noch die Marke von 100.000 Gäste knacken.“

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr