Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fragen zu Flüchtlingen: Mohrs stellt sich

Wolfsburg-Mörse Fragen zu Flüchtlingen: Mohrs stellt sich

Mörse. Zwei neue Standorte für die Unterbringung von Flüchtlingen soll es in Mörse  und Ehmen geben (WAZ berichtete). Oberbürgermeister Klaus Mohrs diskutierte darüber am Mittwochabend mit Bürgern im Chris Inn.

Voriger Artikel
Eimer überflüssig: Kröten wandern durch Tunnel
Nächster Artikel
Schlaglöcher werden tiefer - Abhilfe naht

Mit Mohrs reden: Nicht nur Bürger aus Ehmen und Mörse kamen Mittwochabend zur Diskussion über Bauvorhaben zur Unterbringung von Flüchtlingen.

Quelle: Gero Gerewitz

Es ging ums wie, nicht ums ob. Gemeinsam mit Stadtbaurätin Monika Thomas erläuterte Mohrs anhand von Zahlen und Karten, warum die Bauten nötig sind: In eine Sammelunterkunft am Südfriedhof in Ehmen (vier Monate Bauzeit, fünf Jahre Nutzung) sollen ab Herbst Flüchtlinge aus der Ballsporthalle und weitere Neuzuweisungen einziehen. Aber nicht 400, wie anfangs geplant, sondern 300.

2017 soll der Bau von Sozialwohnungen zwischen Große Kley und Kleingärten beginnen – bis zu neun zwei- oder dreistöckige Gebäude mit etwa 50 Wohnungen für bis zu 250 Menschen insgesamt. Bürger würden am Planungsprozess beteiligt. Später sollen direkt angrenzend Miets- und Einfamilienhäuser entstehen. Mohrs: „Das ist mein Versuch, die Stadt ausgewogen zu gestalten.“

Einige Bürger haben Sorge um Sicherheit und Häuserwert, andere um Integration und Infrastruktur. Mohrs: „Wir können nicht alles auf einmal, aber wir bauen 2016/17 sieben neue Kitas.“ Auch Schulerweiterungen seien stadtweit im Gespräch. Der Bau der Nordumgehung scheitere leider an Grundstücksverhandlungen, so Thomas.

Zur gerechten Verteilung von Flüchtlingen betonten beide, dass weitere Grundstücke in anderen Dörfern für sozialen Wohnungsbau geprüft würden, benennen könne man sie aber erst nach diesem Prozess.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang