Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Feuerwehr gedenkt der Waldbrand-Toten
Wolfsburg Fallersleben Feuerwehr gedenkt der Waldbrand-Toten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 10.08.2014
Gedenken an die Waldbrand-Katastrophe: Stephan Boger (li) und Andreas Klaffehn legten einen Kranz an der Stele nieder. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

„Der 10. August 1975 ist der schlimmste Tag in der Geschichte unserer Feuerwehr“, sagte Ortsbrandmeister Stephan Boger bei der Veranstaltung vor dem Gedenkstein auf dem Hof der Feuerwehr. An der Stele prangen die Namen von Helmut Wille, Gerhard Schlie und Kurt Fischer - die Feuerwehrleute starben, als beim Waldbrand der Wind drehte und die Flammen ihnen plötzlich den Fluchtweg abschnitten.

Boger: „Diese Stele erinnert auch an Fehler, die gemacht wurden.“ Doch vier Jahrzehnte ohne einen so riesigen Waldbrand hätten der Politik wohl ein falsches Sicherheitsgefühl gegeben. Boger kritisierte scharf Sparmaßnahmen im Land (siehe auch WAZ-Talk). Er betonte: „Hoffen wir, dass wir nicht irgendwann noch eine Stele aufstellen müssen.“

Den Hinweis nahm der stellvertretende Ortsbürgermeister Andreas Klaffehn (PUG) auf. Er lobte zwar die tagtägliche mutige und ehrenamtliche Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren. Er betonte aber: „Die Haushaltslage erlaubt es nur, den größtmöglichen Erfordernissen Rechnung zu tragen.“

Auch Pastor Dennis Oswich sprach. Er sagte, dass das Gedenken an die Katastrophe von 1975 heute genau so wichtig sei wie damals.

kn

Neindorf. „Wer Blut spendet, rettet Leben!“ Davon ist DRK-Arbeitskreisleiterin Kirsten Thiel fest überzeugt. Sie und ihr fast 20-köpfiges Team organisieren die vier Blutspende-Termine für Neindorf, am vergangenen Freitag war es wieder soweit.

13.08.2014

Ehmen. Tempo macht Ehmens Ortsbürgermeister Peter Kassel jetzt beim Vorhaben, das Ehrenmal zum Gedenken an die Napoleonischen Befreiungskriege 1813 an seinen ursprünglichen Ort zu versetzen. Möglichst bis zum 1. September soll der Stein wieder an der Mörser Straße/Ecke Schulstraße stehen. Dann jährt sich der Ausbruch des 2. Weltkriegs zum 75. Mal.

08.08.2014

Fallersleben. Über eine mit Blumen geschmückte Schlossbrücke können sich die Fallersleber auch in diesem Sommer freuen. Fünf Mitglieder des Denkmal- und Kulturvereins bepflanzten gestern die acht Blumenkästen mit roten Geranien.

11.08.2014
Anzeige