Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Feuerwehr: Digitalfunk in den Startlöchern

Wolfsburg-Fallersleben Feuerwehr: Digitalfunk in den Startlöchern

Fallersleben. Bis 2017 soll in Wolfsburg bei allen Feuerwehren der Digitalfunk die alte analoge Technik abgelöst haben. Ganz vorne ist Fallersleben mit dabei: Dort machten sich die Kameraden bereits bei Schulungen mit dem neuen System vertraut.

Voriger Artikel
Heimatverein: Karin Klaffke ist neue Vorsitzende
Nächster Artikel
Abendessen fing Feuer: Mann an Hand verletzt

Ohne Theorie geht nichts: Bei Schulungen machen sich die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Fallersleben mit der Digitalfunk-Technik vertraut.

Ausgestattet sind bereits alle Wolfsburger Feuerwehren mit der Digitalfunk-Technik. „Aber jeder Kamerad braucht eine entsprechende Schulung“, erklärt Stadtbrandmeister Helmut von Hausen. In Fallersleben sind diese Schulungen bereits über die Bühne gegangen. „Es waren insgesamt drei Veranstaltungen. Die Kameraden, die daran nicht teilnehmen konnten, sollen dann bei den Vorsfelder Schulungen eingebunden werden“, sagt Fallerslebens Ortsbrandmeister Tim-Bastian Freier. Er erklärt den Vorteil der neuen Technik: „Vor allem ist die Qualität der Sprachübertragung einfach besser.“ Auch die Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen soll mit dem Digitalfunk vereinfacht werden.

„Nach den Schulungen in Fallersleben folgen nun Vorsfelde und die einzelnen Löschzüge“, so von Hausen. „Eigentlich sollte die Technik ja schon vor etlichen Jahren bei uns eingeführt werden, aber dann haperte es immer wieder an diversen Kleinigkeiten wie den Gerätetreibern. Deshalb sind wir in Deutschland einer der letzten Bezirke, in denen die Feuerwehr noch keinen Digitalfunk benutzt.“ Das soll sich nun endlich aber doch noch ändern.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr