Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Feuer in der Nacht: Zeitungen brannten

Wolfsburg-Ehmen Feuer in der Nacht: Zeitungen brannten

Ehmen. Das war eine kurze Nacht für neun ehrenamtliche Feuerwehrleute aus Ehmen: Sie wurden am Ostersonntag um 4.36 Uhr zum Einsatz gerufen. An einer Bushaltestelle an der Walkenriedstraße qualmten Zeitungen.

Voriger Artikel
Osterfeuer: Besucher stürmen Bauspielplätze
Nächster Artikel
Stadtführungen mit Theater starten

Brand in Bushaltestelle: Zeitungsstapel in Flammen.

Quelle: Gerewitz

Eine Zeitungs-Austrägerin hatte den Notruf gewählt und danach noch versucht, selbst einen Teil der Zeitungen zu retten - doch etliche Exemplare verkohlten.

Die Ehrenamtlichen löschten mit Schaum. „Der erstickt auch die Glutnester, so dass die Zeitungen nicht nachträglich nochmals anfangen zu glimmen“, sagte Ortsbrandmeister Wolfgang Serling.

Die Ursache für den Brand ist unklar. Die Bushaltestelle liegt zwar nicht weit entfernt vom Osterfeuerplatz, um Funkenflug könne es sich aber angesichts der Windrichtung und der Entfernung nicht gehandelt haben, so Serling.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr