Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fertig: Ehmen hat Storchennest

Wolfsburg-Ehmen Fertig: Ehmen hat Storchennest

Ehmen. Geschafft: Ehmens erstes Storchennest steht jetzt an der Mühlenriede. Initiator ist Ulrich Fritzsche (WAZ berichtete). Der Tierschützer ist überzeugt: Bei den guten Nahrungs-Bedingungen werden Störche das Nest künftig annehmen.

Voriger Artikel
Doppel-Monarchie: Volkskönig und Kartoffelkönigin als Ehepaar
Nächster Artikel
Glaskabinen werden installiert

Freut sich über das neue Storchennest: Initiator Ulrich Fritzsche mit Enkel Jonas Solfes.

Quelle: Manfred Hensel

„Seit zwei Jahren beobachte ich Störche in Ehmen“, berichtet Fritzsche. Die lassen sich auf Schornsteinen nieder und gehen in der Mühlenriede auf Nahrungssuche. Ein Nest haben sie nie gebaut, das nahm ihnen der Ehmer jetzt ab - mit viel Unterstützung.

Fritzsche holte sich das Einverständnis der Stadt als Flächeneigentümerin und von Pächter Kai Lindner dafür, auf der Wiese an der Mühlenriede das Nest aufzustellen. Den besten Standort ermittelten Nabu und Storchenbeauftragter. Die LSW sponserte einen ausrangierten 13 Meter hohen Holzmast, den sie aus Oebisfelde herantransportierte und sogar mit Bagger und Kran aufstellte.

Das Nest erstellte eine Firma, zu der der Nabu gute Beziehungen hat, und das Umweltamt übernahm die Kosten. „Besser kann es gar nicht laufen“, freut sich Ideengeber Fritzsche, dankbar für die Hilfe.

Für dieses Jahr ist die Storchenzeit bereits vorbei, erst im Frühjahr kehrt Adebar aus dem Winterquartier zurück. Fritzsche: „Ich bin sehr optimistisch, dass der Mast angenommen wird - vielleicht nicht sofort, aber in drei, vier Jahren.“ Die Nahrungs-Bedingungen seien hervorragend. Und: „Ich finde es gut, dass wir wieder ein Storchennest im Dorf haben.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang