Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Familiennest soll im Juni eröffnen
Wolfsburg Fallersleben Familiennest soll im Juni eröffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 22.04.2018
Alternative zu Krippen: Über der Eisdiele in der Mozartstraße entsteht Fallerslebens erstes Familiennest. Quelle: Sebastian Bisch
Fallersleben

Mehrere Referenten versorgten Ortsratsmitglieder und Zuhörer in Fallersleben bei der jüngsten Sitzung mit Informationen. Zu Gast waren Götz Stehr (Geschäftsbereich Grün), Thomas Werner (WMG) und Saskia Korte vom Familienservice. Sie sprach schon einmal eine Einladung ins erste Fallersleber „GroßFamiliennest“ aus. Das eröffnet allerdings voraussichtlich erst im Juni.

Große Nachfrage

Familiennester sind eine Alternative zu Krippen: Vier Bezugspersonen (drei aus dem Bereich Tagespflege und eine Pädagogik-Kraft) kümmern sich um bis zu zehn Kinder. Die Stadt Wolfsburg mietet und möbliert Wohnungen. Bisher gibt es zwei Familiennester in der Nordstadt sowie je eins am Köhlerberg, Rabenberg und im Hellwinkel. In Fallersleben wird gerade eine Wohnung im Komplex des Einkaufszentrums Mozartstraße umgebaut. „Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen ist groß“, so Korte auf Nachfrage von Olaf Niehus (Grüne).

Arbeitskräfte gesucht

Anmeldungen laufen wie bei den Kitas über die Internet-Plattform „Wolles Welt“. Es habe allerdings Verzögerungen beim Umbau gegeben, so Korte. Und der Familienservice ist ständig weiter auf der Suche nach Personal, für das neueste Nest fehlt noch eine Pflegekraft. Kontakt für Interessierte, die sich bewerben oder schulen lassen möchten, gibt es per E-Mail an info@familienservice-wolfsburg.de oder unter Tel. 05361/8969690.

Warten auf die Nordklammer

Den Grünpflegeplan von 1984 hatte Götz Stehr mitgebracht – und verdeutlichte, was alles gar nicht mehr realisierbar ist. Weiter voran gehe es sowieso erst, wenn die sogenannte Nordklammer am Kerksiek gebaut wird, so Stehr. Seit Jahren ist der Grunderwerb für diese Straße ein Knackpunkt.

Von Band-Contest bis Kurort

Thomas Werner von der WMG gab einen Überblick darüber, welche Projekte des Standortkonzepts jetzt anlaufen: der Band-Contest Rock’in Fallersleben, Pflanzungen im Herbst und Hoffmann-Statue am Piepenpahl – nach dem Altstadtfest. Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist will im Mai mit dem Ortsrat die Ergebnisse der Vorprüfung für einen Kurort Fallersleben erörtern.

Von Andrea Müller-Kudelka

Dr. Stefan Leopold vom Veterinäramt referierte in Almke vor Vertretern vieler Vereine über Pflichten beim Verkauf von Lebensmitteln. Die Gefahren am Kuchenbuffet interessierten alle – denn auch Vereinsmitglieder sind bei Mängeln persönlich haftbar.

19.04.2018

Die Fraktion nutzte ihre absolute Mehrheit im Ortsrat Fallersleben-Sülfeld am Mittwochabend für zwei umstrittene Beschlüsse. Es ging um Voraussetzungen für den Bau eines weiteren Hauses am Ende des Rotekampwegs und um die Tempo-30-Regelung in der Gifhorner Straße.

19.04.2018

Zum diesjährigen Schützenfest hat sich die amtierende Schützenkönigin Bärbel Weist etwas Besonderes ausgedacht: Der Maritime Chor tritt beim Seniorennachmittag auf.

18.04.2018