Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Falschparker behindern Radler und Feuerwehr
Wolfsburg Fallersleben Falschparker behindern Radler und Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 23.08.2018
Radweg zwischen Major-Hirst-Weg und ATU: Laut CDU sollten Poller rastende Lkw künftig daran hindern, die Fläche zuzuparken und somit auch die Rettungswege zu versperren. Vorerst wurden hier Bigpacks platziert. Quelle: Boris Baschin
Fallersleben

Offenbar ist nicht nur der Heinenkamp Ziel für Lkw-Fahrer, die übernachten müssen. Bürger haben beobachtet, dass auf dem Rad- und Rettungsweg an der Bahntrasse zwischen Fallersleben und Sandkamp oft Laster stehen. Zudem nutzen laut André-Georg Schlichting (CDU) Autofahrer die Strecke als Schleichweg. In der Ortsratssitzung forderte er, Maßnahmen zu ergreifen.

Könnten Poller Abhilfe schaffen?

Am Kreisel Westerlinge stehen bereits – wie im Heinenkamp – einige Bigpacks. Schlichting schlägt vor, zudem an der Einmündung zum Major-Hirst-Weg und am Ende der gerade neu für Radler geteerten Fläche etwa in Höhe ATU Poller zu installieren. Es gehe nicht nur um Lkws. „Parkende Fahrzeuge blockieren den Rettungsweg und verengen den Radweg“, argumentiert er. Feuerwehr-Sprecher Jürgen Koch bestätigt, bei einer Übung sei das Problem deutlich geworden. Dass die Feuerwehr den Weg wegen einer entgleisten Lok tatsächlich in einem Notfall benutzen musste, sei zwar schon Jahrzehnte her – passieren könne es aber natürlich jederzeit wieder.

Überall Falschparker: Das sorgt für Ärger. Quelle: Boris Baschin

Gute Nachrichten für Bahnkunden hat Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist (PUG). Am Bahnhof sei eine öffentliche Toilette geplant. Und für die Renovierung der Fahrstühle sei für 2019 auch Geld vorgesehen – zumindest laut alten Unterlagen. Inständig appelliert Weist an Rat und Verwaltung, die Mittel nicht zu schieben. „Reparaturen sind dringend notwendig!“ Auch im Sommer hätten wieder Menschen bei drückender Hitze auf Rettung aus den stockenden Kabinen warten müssen.

Für den Fallersleber Friedhof ist keine Kapellen-Erweiterung und kein Neubau in Sicht. Laut Verwaltung werde der Platz für Bestattungen gebraucht, so Weist. Schon jetzt reichten zudem die Erträge nicht aus und der Raum in der Kapelle sei nur bei zehn Prozent aller Bestattungen zu klein.

Der Unterstützerkreis Hafenstraße stoppt vorerst seine Aktivitäten im Asylbewerberheim. Sprachkurse und Nachhilfe würde von den Familien, die schon länger in Deutschland sind, nicht mehr so dringend benötigt,. Die Flüchtlingshilfe übernehme jetzt wieder, erklärte Ingrid Leitner (SPD). Sollten neue Geflüchtete Hilfe brauchen, stünden die Ehrenamtlichen aber gern erneut bereit, betonte sie.

Von Andrea Müller-Kudelka

Genau im Zeitplan liegt laut Volksbank-BraWo-Sprecher Daniel Domeyer das Neubauprojekt der Stadtvilla „Am Schwefelpark“ an der Gifhorner Straße in Fallersleben. Das Richtfest am Rohbau des Mehrfamilienhauses feierten jetzt die künftigen Eigentümer, Nachbarn und beteiligte Bauunternehmen.

23.08.2018

Zwei Themen beschäftigten den Ortsrat Fallersleben-Sülfeld in seiner Sitzung am Mittwoch besonders: Nöte auf dem ABBI nach dem Tod des Hausmeisters und das neue Bibliothekskonzept. Ohne Gesamt-Kostenschätzung wollten die Politiker erst einmal nur zum Teil zustimmen. Außerdem gab’s kurze Berichte der Verwaltung zu Baugebieten und der Sülfelder Kapelle.

22.08.2018

Immerhin sieben Paare und einen Einzelschützen konnten die Organisatoren Rüdiger Sander und Heinz-Dieter Düsterhus beim 4. Er&Sie-Schießen des USK Fallersleben im USK-Heim jetzt begrüßen. Das Rennen machten am Ende Annegret und Rüdiger Sander.

22.08.2018