Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Fallersleben: Vorbereitungen für Kunst & Licht laufen

Noch Plätze frei Fallersleben: Vorbereitungen für Kunst & Licht laufen

Viele Blickpunkt-Geschäfte bieten 100 Künstlern am Freitag, 24. November, ihren Laden in Fallersleben wieder als Ausstellungsfläche an: Die Veranstaltung „Kunst & Licht“ ist das Highlight im Herbst. Noch können sich weitere Aussteller anmelden.

Voriger Artikel
Feuerwehr begrüßte 170 Gäste beim Schlachtefrühstück
Nächster Artikel
Sieg im Kampf um öffentliche Fernsprecher

Highlight im Herbst: Kunst in den Läden und 10.000 Lichter in den Straßen – mit diesem Rezept locken Fallerslebens Geschäftsleute wieder Gäste in die Altstadt.
 

Quelle: Archiv

Fallersleben.  Die Blickpunkt-Geschäfte bereiten für Fallersleben die nächsten Aktionen vor: Am Freitag, 13. Oktober, gibt es Sonderaktionen und Rabatte. „Wir wollen diesen angeblichen Unglückstag ein bisschen glücklicher machen“, erklärt Blickpunkt-Chef Otto Saucke. Und die Vorbereitungen für das absolute Highlight im Herbst, die Veranstaltung „Kunst & Licht“, laufen auf Hochtouren. Birthe Melchior hat die Fäden dafür in der Hand.

10.000 Lichter und rund 100 Künstler – dieses Rezept hat sich bei „Kunst & Licht“ bewährt und gilt auch in diesem Jahr für Freitag, 24. November, von 14 bis 21 Uhr. „Viele haben sich schon wieder gemeldet, aber noch haben wir einige Plätze für Künstler frei“, sagt Birthe Melchior. Sie können sich per E-Mail unter info@fallersleben.de bewerben. Mit dabei sind dieses Mal auf jeden Fall Kerstin Garbe und Michaela Gebensleben: Die beiden Kunsthandwerkerinnen, die früher häufiger ausstellten, haben mittlerweile nämlich ein eigenes Geschäft in der Westerstraße (WAZ berichtete).

Mit dabei

Mit dabei: Kerstin Garbe und Michaela Gebensleben stellten früher schon bei „Kunst & Licht“ aus, jetzt haben sie ihr eigenes Geschäft in Fallersleben.

Quelle: Gero Gerewitz

Der Gewölbekeller im Schloss und die Heimatstube sind weitere Standorte, neu mit dabei sind „Kleine Auszeit“ und „Don Juan“ (beide Kampstraße). „Im Restaurant oder Saal soll es ein Begleitprogramm geben“, weiß Melchior. Den Abschluss wird ein Konzert in der Michaeliskirche bilden, voraussichtlich gegen 20.30 Uhr.

 Blickpunkt-Chef Otto Saucke freut sich schon sehr auf diese Veranstaltung, die er einst selbst initiiert hatte. Und er hofft, dass das Wetter – wie beim Kartoffelsonntag – mitspielt. „Am Sonntag war ich als Vorstandsmitglied des Blickpunkts und des Heimatvereins gleich doppelt glücklich“, sagt er rückblickend.

Von Andrea Müller-Kudelka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr