Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Fallersleben: Polizei plant tägliche Kontrollen
Wolfsburg Fallersleben Fallersleben: Polizei plant tägliche Kontrollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 30.03.2017
Laserpistole gegen Raser: Die Fallersleber Polizei will ihre Kontrollen verstärken, um Verstöße im Straßenverkehr aufzudecken und zu ahnden. Foto: Archiv Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige
Fallersleben

Die Zahl der Unfälle sei zwar rückläufig, mit stärkeren Kontrollen könne die Polizei aber noch bessere Ergebnisse erzielen, so der Polizeichef.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass Kontrollen etwas bewirken können“, sagt aus dem Bruch. Dabei gehe es vorrangig um Tempo und Alkohol, aber auch Handynutzung am Steuer und die Gurtpflicht. Der Auftakt sei gemacht: „Alkoholkontrollen haben wir im ersten Quartal deutlich erhöht.“ Sein Ziel seien tägliche Kontrollen im Bereich der Fallersleber Polizei.

Insgesamt haben aus dem Bruch und seine Kollegen im vergangenen Jahr einen Rückgang der Verkehrsunfälle verzeichnet - von 810 im Jahr 2015 auf 537 im Jahr 2016. Ein Grund sei aber auch, dass kleine Blechschäden auf Parkplätzen nicht mehr erfasst würden. Doch auch die Zahl der verletzten Personen sei gesunken: von 105 (2015) auf 89 (2016). Zwar kam es zu allen drei Wolfsburger Verkehrstoten im vergangenen Jahr im Fallersleber Bereich. Dies sei aber ein tragischer Zufall, die Fälle seien sehr unterschiedlich und hätten in dieser Form auch andernorts passieren können. Die Zahl der Schwerverletzten sei zwar von drei auf sieben gestiegen, dies sei aber noch immer ein sehr überschaubarer Rahmen.

Keine Probleme habe die Fallersleber Polizei übrigens mit Wildschweinen, obwohl diese sich immer öfter am Rande von Straßen aufhielten.

kn

Fallersleben Verena Wend und Jens Lösche informieren - Seenotretter aus Fallersleben

Verena Wend und Jens Lösche aus Fallersleben sind seit 2014 ehrenamtliche Mitarbeiter für die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Statt mit Schwimmweste und Rettungsring sind sie mit vielen Informationsmaterialien ausgerüstet und gehen offen auf Menschen zu.

01.04.2017

Eine süße Überraschung gab es am Dienstagnachmittag für viele staugeplagte Autofahrer an der Durchgangsstraße in Almke. Sabine Teichmann reichte selbstgebackenen Kuchen in die Fahrzeuge.

28.03.2017

Arien, Wein und italienische Spezialitäten: Das Restaurant Occhipinti in Fallersleben veranstaltet am Freitag, 5. Mai, einen Benefizabend. Der Erlös kommt den Opfern der Erdbeben in Amatrice zu Gute.

27.03.2017
Anzeige