Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fallersleben: Müllcontainer sollen weg

Wolfsburg-Fallersleben Fallersleben: Müllcontainer sollen weg

Fallersleben. Der Müllcontainerplatz auf dem Windmühlenberg ist dem Ortsrat Fallersleben-Sülfeld ein Dorn im Auge. Per Antrag beauftragte er jetzt die Verwaltung, die Entsorgungstelle für Glas, Papier und Altkleider aufzulösen.

Voriger Artikel
Kunst und Licht: Über 90 Aussteller in der Altstadt
Nächster Artikel
Haltestellen-Ärger: So wird Sandkamp zum Nadelöhr

So sauber sieht’s nicht immer aus: Der Ortsrat Fallersleben-Sülfeld fordert, dass der Müllcontainer-Platz an der Herzogin-Clara-Straße aufgelöst wird.

Quelle: Photowerk (mv)

Grund ist der zunehmend ungepflegtere Zustand der Anlage, verursacht durch wahllos abgestellten Müll.

Eigentlich sollen die Container zur Sauberkeit beitragen. Am Standort an der Herzogin-Clara-Straße ist aber eher das Gegenteil der Fall. „Der Platz ist nicht nur schmutzig und ungepflegt. Dort wird auch Material entsorgt, das nicht für die Container bestimmt ist“, sagt Theodor Kanzler, Sprecher der PUG Fallersleben-Sülfeld, die den Antrag in der jüngsten Sitzung einbrachte.

Was nicht in die Container passt oder gehört, wird einfach daneben abgestellt. Die Bandbreite reicht von Plastikbehältern über Teppichen bis hin zu Autoreifen. Kanzler: „Allem Anschein nach gilt das Motto: wo Dreck ist, kann noch welcher dazukommen.“ Zudem ist die Einzäunung seit längerer Zeit kaputt und unterstreicht so den verwahrlosten Eindruck. Die PUG schlug zunächst vor, einen alternativen Standort in Fallersleben zu suchen. Nach Abstimmung mit den übrigen Fraktionen einigte man sich aber darauf, den Platz gleich ersatzlos aufzulösen. „Egal wo, der Müll wandert mit“, so Bernd Hartmann (CDU).

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr