Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Hoffmanns Kinderlieder in bunten Stickereien
Wolfsburg Fallersleben Hoffmanns Kinderlieder in bunten Stickereien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 09.11.2018
Sonderausstellung im Hoffmann-von-Fallersleben-Museum: Die Grafikerin Gudrun Cohnen-Nussbaum zeigt ihre prächtigen Stickereien. Quelle: Boris Baschin
Fallersleben

Kulturdezernent Dennis Weilmann sagt zur neuen Sonderschau in dem Museum: „Die Ausstellung bietet die schöne Gelegenheit, mehr als die bisher bekannten Kinderlieder Hoffmanns-von-Fallersleben auf eine kreative Art und Weise zu entdecken.“ Die studierte Grafikerin Gudrun Cohnen-Nussbaum lebt seit 1973 mit ihrer Familie in Holzminden im Weserbergland, unweit von Corvey, der letzten Lebensstation Hoffmanns von Fallersleben. Hier besuchte sie oft des Dichters Arbeitszimmer im Schloss und auch sein Grab. Nachdem Gudrun Cohnen-Nussbaum ein Buch mit mehr als 550 Kinderliedern aus der Feder Hoffmanns entdeckte, entflammte sie geradezu für diese Texte und Melodien.

Bunte Stickereien, die alle etwas mit den bekannten Kinderliedern von Hoffmann von Fallersleben zu tun haben. Quelle: Boris Baschin

Begeistert ist sie von der thematischen Vielfalt, in die sich die Werke einordnen lassen: Jahreszeiten, Spiele, Feste und Tiere und Pflanzen. Gudrun Cohnen-Nussbaum begab sich mit Hoffmanns-Kinderliedern auf eine Erinnerungsreise in die eigene Kindheit und zugleich auf eine Reise durch die Kulturgeschichte des Kreuzstichs in der Stickerei.

In fünf Jahren entstanden 138 gestickte Bilder

Denn neben dem Zeichnen ist die Textilbearbeitung ihre bevorzugte künstlerische Ausdrucksform. Und so wie sie Hoffmanns Kinderlieder recherchierte, ermittelte sie vielfältige, internationale und teils jahrhundertealte Muster, die nach dem Kreuzstichverfahren entstanden und gleichfalls zur traditionellen Volkskunst gezählt werden. Diese Motive kombinierte die Künstlerin mit den Kinderlied-Texten Hoffmanns. In fünf Jahren entstanden so 138 gestickte Bilder und zwei Bücher.

Bis Ostermontag, 22. April 2019 ist die Ausstellung zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Von der Redaktion

Ein Engagement am Theater in Braunschweig führt den Schauspieler René Oltmanns wieder in die Region. Er wuchs in Fallersleben auf, lebt aber in München – und staunt jetzt über die Veränderungen an seiner alten Schule.

09.11.2018

Die Befürchtungen der Ortsratsmitglieder und Andeutungen der Verwaltung haben sich bewahrheitet: In diesem Jahr wird es wohl nichts mehr mit der Erweiterung der Friedhofskapelle in Sülfeld durch ein Vordach.

09.11.2018

Etliche Funde einer archäologischen Grabungsfirma, die im Zuge des Abrisses der alten Volksbank-Gebäude in Fallersleben tätig war, werden jetzt unter Direktive des Landesdenkmalamts wissenschaftlich untersucht.

08.11.2018