Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Fallersleben: Funker probten den Katastrophenfall
Wolfsburg Fallersleben Fallersleben: Funker probten den Katastrophenfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 23.04.2017
Übung der Wolfsburger Funker: Wenn flächendeckend Strom ausfällt, können sie die Kommunikation aufrecht erhalten. Gemeinsam mit der Feuerwehr und anderen Einsatzkräften probte der Amateur Radio Club in Fallersleben den Ernstfall. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Fallersleben

Erstmalig probten am Samstag 40 Mitglieder des Ortsvereins ihre Möglichkeiten, den Ausfall von Telefonen, Handys, Internet und anderen Kommunikationsmöglichkeiten durch autarken Funk zu kompensieren. Ein Übungsdrehbuch beschrieb wilde Szenarien: Verkehrsunfälle durch Ampelausfall, Diebestouren in dunklen Straßen, Kinder, die zu ertrinken drohten, Schlägereien und Panik nach dem Ausfall der Trinkwasserversorgung. Da auch Radios stumm und Fernsehschirme schwarz blieben, konnte sich die Bevölkerung nur hilfesuchend an die Funker wenden. 16 Außenstellen mit ihren Funkgeräten verbanden so die Menschen mit den Rettungsdiensten.

Die waren nicht fiktiv, sondern als Beobachter dabei: Die Feuerwehr hatten zur Übung Vertreter in den Wasserturm entsandt, ebenso das DRK und das THW. Die Berufsfeuerwehr überreichte zudem dem DARC ein Notstromaggregat. „Im Ernstfall wird es gute Dienste leisten“, dankte Vorsitzender Dr. Hans Eichel.

Fazit nach drei Stunden: Die Funkamateure haben bewiesen, dass ihre Dienste im Notfall sehr wirkungsvoll sein können. „Wichtig ist allerdings“, so Jürgen Koch von der Feuerwehr Fallersleben, „diese Kooperation weiter zu entwickeln.“

bhe

Feuerwehrleute müssen fit sein. Als erste Freiwillige Feuerwehr in Wolfsburg bietet die Ortsfeuerwehr Fallersleben deshalb ihren aktiven Mitgliedern die Teilnahme am „Deutschen-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen“ (dFFA) an.

21.04.2017

Die Enttäuschung ist groß: Das Fallersleber Freibad kann nicht wie angekündigt am 29. April eröffnen. Grund für die Saisonverschiebung: ein Leck in Becken oder Rohrsystem. Experten sollen jetzt herausfinden, wo es sich befindet.

21.04.2017

Es kann losgehen: Der Kultur- und Denkmalverein Fallersleben lädt wieder traditionell am Montag, 1. Mai, um 15 Uhr zum „Mai-Kranz hochziehen“ am Zunftbaum in der Altstadt ein.

20.04.2017
Anzeige