Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Fallersleben: Bärbel Weist zieht Bilanz für 2015
Wolfsburg Fallersleben Fallersleben: Bärbel Weist zieht Bilanz für 2015
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 30.12.2015
Beliebte Traditionen: Veranstaltungen wie das Schützenfest lockten wieder viele Besucher in die Hoffmannstadt. Quelle: Mike Vogelsang
Anzeige

„Besonders begeistert hat mich das Engagement der Jugend“, sagt sie. Weist bezieht sich auf die Veranstaltung „Run for help“: „Ich fand es toll, dass die Schüler 40 Jahre Gymnasium nicht nur feiern sondern mit dem Sponsorenlauf helfen wollten; aber ich hielt 40.000 Euro für unrealistisch“, gesteht sie. Es kamen fast 50.000 Euro zusammen. Gern denkt Weist auch an weitere Zahlen wie 210 Jahre Michaelis-Kirche, 250 Jahre Brauhaus, 90 Jahre Schwefelbad oder 100.000 Besucher im Fallersleber Freibad.

„Die Renovierung der Verwaltungsstelle ist noch nicht fertig geworden, aber die Bücherei nimmt in den nächsten Tagen den Betrieb auf und der Fahrstuhl ist eingebaut“, resümiert Weist. Mit Wohlwollen sieht sie den Baufortschritt am Schulzentrum: „Es ging zügig voran; und das muss so bleiben.“ Trotz der finanziellen Unsicherheit wegen der VW-Krise sei es wichtig, auch Projekte wie den Neubau der Sporthallen in Fallersleben und Sülfeld nicht auf die lange Bank zu schieben.

Voran geht es beim Thema Wohnen - durch Privatinitiativen wie beim sanierten Torschreiberhaus, dank Planungen für Baugebiete (Kleekamp/Fallersleben; Cocksfeld/Sülfeld) sowie mit zwei Mietwohnungsprojekten der VW-Immobilien.

„Ich freue mich, dass die Menschen gern zu uns kommen“, sagt Weist. Zahlreiche Veranstaltungen lockten so viele Besucher wie nie. „Sie tragen dazu bei, dass Fallersleben attraktiv bleibt“, so Weist. Dabei soll auch die 2015 gestartete Standortanalyse helfen. Auf 2016 freut sich die Hoffmann-Stadt auch wegen eines Jubiläums: „Es gilt, 175 Jahre Lied der Deutschen zu feiern.“

amü

Fallersleben. Mit dem Motto ihres Silvesterballs werfen die Fallersleber Siedler diesmal quasi einen Blick in die Zukunft. „Vorsicht! Baustelle!“ ist der Titel der Veranstaltung im Saal des Hoffmannhauses - er soll 2016 saniert werden. Heute Abend soll die Dekoration für den Ball komplett fertig sein.

29.12.2015

Abermals versuchten Unbekannte in den Getränkemarkt in der Straße Plantage einzubrechen. Ob sie dabei Zigaretten, Getränke oder Geld erbeuten wollten bleibt vorläufig unklar. Die Täter entkamen unerkannt.

29.12.2015

Wolfsburg. Voraussichtlich bis Mitte nächsten Jahres müssen die Handballer des HSC Ehmen auf die Ballsporthalle in Mörse verzichten, in der Flüchtlinge untergebracht sind. Das Training leidet immens. Die Solidarität anderer Sportvereine dürfte da ruhig größer sein, finden einige Spieler.

31.12.2015
Anzeige