Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fachfirmen reparieren das Denkmal

Wolfsburg-Fallersleben Fachfirmen reparieren das Denkmal

Fallersleben. Die Reparatur des Kreuzes im Fallersleber Schlosspark soll schnell über die Bühne gehen. Das Denkmal, das an die toten Deutschen in den Ostgebieten erinnern soll, hat die Stadt abgebaut und will es jetzt reparieren. Da das Holz erst trocknen muss, dürfte der Prozess einige Monate dauern.

Voriger Artikel
Männerchor ehrte Sänger
Nächster Artikel
Einbrüche in Hehlingen und Fallersleben

Da stand es noch: Mittlerweile wurde das „Kreuz des Ostens“ abgebaut und wird nun saniert.

Quelle: Photowerk (bb)

Es gibt auch einiges zu tun an dem 1951 errichteten Denkmal. So fehlt im Wort „Brandenburg“ das „e“. Die Stadtverwaltung teilte Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist mit, dass ein Steinbildhauermeisterbetrieb sich um den fehlenden Buchstaben und nötigenfalls auch um Arbeiten am Sockel kümmern werde.

Eine Tischlerei wiederum ist für die Beurteilung und Behebung der Schäden am Holzkreuz selbst verantwortlich. Diese Schritte können aber erst passieren, wenn das „Kreuz des Ostens“ komplett ausgetrocknet ist. Mit der Wiederaufstellung rechnet die Stadt im April oder März dieses Jahres.

Bürger hatten Bärbel Weist, die auch Vorsitzende des Kultur- und Denkmalvereins ist, auf das marode Kreuz angesprochen. Es handelt sich um ein Holzkreuz, das auf einem Sockel steht. Es wurde 1951 errichtet und erinnert an die toten Deutschen aus den Ostgebieten. Die Namen der ehemaligen Ostgebiete, darunter eben auch Brandenburg“, stehen auf dem Sockel.

Zunächst hatten sich Mitglieder des Kultur- und Denkmalvereins bereit erklärt, die Reparaturen vorzunehmen (WAZ berichtete). Bei einer Besichtigung des Kreuzes mit einer Vertreterin der Stadt wurde aber deutlich, dass Fachleute die Arbeiten übernehmen müssen.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände