Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Exkursion zu den „schlafenden Schönheiten“
Wolfsburg Fallersleben Exkursion zu den „schlafenden Schönheiten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 23.04.2018
„Unterwegs mit...“: Die dritte Exkursion der Reihe führte Experten und Einwohner durch Fallersleben. Quelle: Burkhard Heuer
Fallersleben

„Unterwegs mit...“ war zum dritten Mal in diesem Jahr der Titel einer Exkursion, die nach Handwerkerviertel und Wolfsburger Zentrum jetzt durch Fallersleben führte. Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide, Moderatorin Petra Türke und Nicole Froberg, Leiterin des städtischen Forums Architektur, begrüßten dazu am Donnerstag rund 50 Interessierte. „Die größte Beteiligung bisher“, so Hirschheide.

Was nicht verwunderlich war, zumal als Unterthema die geplante Erhaltungs- und Gestaltungssatzung der Stadt Wolfsburg zur Debatte stand. Verwaltung, Politik und Bürger sollen eingebunden werden, wertvolle Bausubstanz festzustellen und Gefahren unkontrollierter Eingriffe zu mindern. Die Stadt hat fachkundige Unterstützung engagiert: Landeskonservator Prof. Dr. Georg Skalecki (Bremen) beispielsweise ist Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt, Dr.-Ing. Stephan Strauß (Bremen/Krefeld) leitet ein Büro für historische Bauwerke.

Hässlich oder angemessen? Teilnehmer diskutierten

Skalecki und Strauß führten mit dem Stadtbaurat und weiteren Fachkräften der Verwaltung die Exkursion durch die Fallersleber Altstadt, drängten sich durch die enge Kirchtwetje, analysierten sanierte Fachwerkhäuser und betrachteten auch „Bausünden“ der Vergangenheit, wobei Experten und Einwohner nicht immer gleicher Meinung waren. Als aktuellstes Thema bot sich der Wohn- und Geschäftshaus-Neubau (ehemals Quell) in der Bahnhofstraße an. Eckhard Krebs: „Mir gefällt die Höhe des Hauses nicht.“ Strauß: „Für die Gegebenheiten eine ansprechende Lösung.“ In der Marktstraße störten sich die Exkursionsteilnehmer an den endlosen Pkw-Parkreihen. Wolfgang Jacob: „Hier müsste man sich mal Gedanken machen, Parkraum auf zumeist ungenutzten Flächen hinter den Häusern zu erschließen.“

Skalecki und Strauß vertraten die Überzeugung, dass Fallersleben viel Potenzial biete. Strauß: „Hinter mancher unscheinbaren Fassade gibt es noch schlafende Schönheiten, die nur wachgeküsst werden müssen.“

Von Burkhard Heuer

Standort für das erste Fallersleber Familiennest ist in der Mozartstraße. In der Ortsratssitzung gab es jetzt Infos über den Stand der Arbeiten. Außerdem ging es in weiteren Berichten um Grünpflege und Projekte im Rahmen der Standortanalyse.

22.04.2018

Dr. Stefan Leopold vom Veterinäramt referierte in Almke vor Vertretern vieler Vereine über Pflichten beim Verkauf von Lebensmitteln. Die Gefahren am Kuchenbuffet interessierten alle – denn auch Vereinsmitglieder sind bei Mängeln persönlich haftbar.

19.04.2018

Die Fraktion nutzte ihre absolute Mehrheit im Ortsrat Fallersleben-Sülfeld am Mittwochabend für zwei umstrittene Beschlüsse. Es ging um Voraussetzungen für den Bau eines weiteren Hauses am Ende des Rotekampwegs und um die Tempo-30-Regelung in der Gifhorner Straße.

19.04.2018