Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Erfolg: 13.200 Besucher im Hoffmann-Museum
Wolfsburg Fallersleben Erfolg: 13.200 Besucher im Hoffmann-Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 08.01.2015
Besuchermagnet: Das neu eröffnete Hoffmannmuseum zählte im vergangenem Jahr mehr als 13.000 Besucher. Quelle: Schulze (Archiv)
Anzeige

Das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum erhofft sich durch diese besondere Schau einen großen Zuspruch. Ohnehin erfreut sich das Museum großer Beliebtheit und kann stattliche Besucherzahlen vorweisen. Von Oktober 2010 bis Mai 2014 war das Gebäude wegen Umbaumaßnahmen meist geschlossen, es fanden aber einzelne Veranstaltungen und Projekte in den verfügbaren Räumen statt. 2012 besuchten rund 6700 Leute das Museum, 2013 waren es über 8200.

Im Mai 2014 öffnete das Museum mit neuer Inneneinrichtung und Farbgestaltung – bis zum Jahresende kamen über 13.200 Besucher. „Es ist ein Museum, das auch überregional im Fokus steht“, betont Stadtsprecherin Elke Wichmann.

Humorvolle Zeichnungen aus dem 19. Jahrhundert stehen im Mittelpunkt von „Bilderspott und Deutscher Michel – Karikaturen im Vormärz“. Ab Ende Februar sind rund 50 Original-Karikaturen zu sehen. Sie stammen aus der Privatsammlung des Sammlers Dieter Ante aus Ludwigshafen. Derzeit sind die Werke noch im Schloss Rastatt ausgestellt, im Anschluss kommen sie nach Fallersleben. „Bei den Zeichnungen geht es oft um das Thema Presse und Zensur“, erklärt Ausstellungskuratorin Gabriele Henkel. „Damit man die Witze über das damalige Tagesgeschehen besser versteht, werden wir schriftliche Erläuterungen liefern.“

Die Ausstellung wird am Samstag, 28. Februar, eröffnet. Bis zum 31. Mai werden die Karikaturen im Obergeschoss des Hoffmann-von-Fallersleben-Museums zu sehen sein.

dn

Fallersleben. Die umfassende Sanierung der Verwaltungsstelle in Fallersleben läuft auf Hochtouren. Die Arbeiten sollen sogar früher fertig sein als ursprünglich geplant.

11.01.2015

Fallersleben. Seit Jahren bleiben die Fahrstühle am Fallersleber Bahnhof immer wieder stecken, Abhilfe ist nicht in Sicht. Trotz mehrerer Vorstöße von Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist hält die Verwaltung die Wartungsintervalle für ausreichend. Spannende Frage: Wann muss die Feuerwehr in diesem Jahr die ersten gefangenen Aufzug-Fahrer befreien?

07.01.2015

Fallersleben. Im Schwefelbad gelten seit diesem Jahr neue Sauna-Zeiten, zum Ärger einiger Männer, deren Dienstagssauna für Herren gestrichen wurde (WAZ berichtete). Jetzt trafen sich die Kritiker mit Schwefelbad-Leiter Markus Wunder und überreichten ihm eine Unterschriftenliste. Ändern wird sich aber wohl dennoch nichts.

10.01.2015
Anzeige