Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Elmstraße: Verkehrsinsel muss warten

Wolfsburg-Almke Elmstraße: Verkehrsinsel muss warten

Almke. Die Asphalt-Arbeiten an der Elmstraße sind beendet. Das ungeliebte Kopfsteinpflaster rund um die Verkehrsinsel auf der L 290 (WAZ berichtete) bleibt aber wie gehabt - vorerst.

Voriger Artikel
Das 40. Altstadtfest ist gestartet
Nächster Artikel
WM im Badewannen-Rennen: Team „Schürzophren“ siegt

Elmstraße: Vorerst wird nur die Fahrbahndecke saniert. Die Umgestaltung der Verkehrsinsel ist Teil einer späteren Planung, die eine neue Haltestelle mit einbezieht.

Quelle: Manfred Hensel

Denn: Für die Zukunft stehen noch einmal Bauarbeiten an. „Dann wird der gesamte Bereich mit Ampel, Übergang und einer Bushaltestelle beplant“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt. Ortsbürgermeister Hans-Ulrich Achilles ärgert sich. „Mir wäre es lieber gewesen, sie hätten mit den Asphalt-Arbeiten gewartet, bis alles auf einmal erledigt werden kann“, sagt er.

So ist in der Elmstraße eine zweite Bushaltestelle vorgesehen. Achilles war davon ausgegangen, dass diese Maßnahme mit der jetzigen Asphaltierung der Straße startet. Doch die Stadt muss noch Fördermittel beantragen, deshalb ist mit dem Bau der Haltestelle wahrscheinlich erst 2017 zu rechnen. So lange wollte die Stadt die Bürger auf den neuen Asphalt, der den Verkehrslärm mindern soll, nicht warten lassen.

Zur Erreichbarkeit Almkes während der Arbeiten sagt der Stadtsprecher, während der Fräsarbeiten sei geduldet worden, dass Barken umgestellt wurden, so dass Anwohner oder Lkw-Fahrer an den Baufahrzeugen vorbei fahren konnten. Mit Beginn der Asphaltierung galten dann aber die angekündigten Umleitungen. Anlieger hatten die Verkehrführung während der Asphalt-Arbeiten mehrfach kritisiert (WAZ berichtete). Die Tankstelle war dabei laut Stadt „weitgehend erreichbar“, alles sei mit dem Pächter im Vorfeld besprochen worden.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang