Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Ehrung: Drei Schützen sind 60 Jahre im USK
Wolfsburg Fallersleben Ehrung: Drei Schützen sind 60 Jahre im USK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.01.2014
Auszeichnung beim USK: Viele Schützen sind schon lange Mitglied - Klaus Buchmüller und Georg-Wilhelm Schreiber (vorne, 2. und 3. v.l.) sogar schon seit 60 Jahren. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Klaus Buchmüller, Georg-Wilhelm Schreiber und Burkhard Splisteser sind die neuen 60er des USK. Es gab auch etliche weitere Ehrungen bei den 101 anwesenden Mitgliedern - für 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35 und 40 Jahre. Sogar 45 Jahre dabei sind Hermann Backhaus, Gilbert Göhner, Anni Hellberg, Klaus-Jürgen Hinz, Inge Kulak, Karin Manzeck, Lisa Stenzel und Uwe Susenburger.

Vorsitzender Klaus Bosenius dankte dem Spielmannszug für die vielen Auftritte 2013. Er erinnerte auch an die Umbauaktivitäten im USK-Heim - im März steigt eine Helferparty. Die Mitgliederzahl ist leicht auf 285 zurückgegangen.

Es gab auch viele Beförderungen. Zum Leutnant ohne Portepee wurden Gabriele Günther und Karin Manzeck ernannt. Major wurde der Leiter des Spielmannszuges Hans-Georg „Schorse“ Neubauer.

Die Schießsportleiter Rüdiger Sander, Uwe Ziemens, Heide-Beate Günther und René Mosenheuer einen Überblick über die schießsportlichen Veranstaltungen 2013. Zudem wurden die Vereinsmeister geehrt.

Fallersleben. Das Thema Verkehrsberuhigung in der Altstadt polarisiert Fallersleben. Der Plan, den Verkehr aus Richtung westlicher Westerstraße ausschließlich über die Hoffmannstraße fließen zu lassen, hatte erst Kritik aus dem Blickpunkt und später eine anonyme Unterschriften-Aktion ausgelöst (WAZ berichtete). Per Erklärung hält der Ortsrat jetzt dagegen. Und auch aus Reihen des Blickpunkts soll es Kritik an der ablehnenden Haltung des Vorstands geben.

24.01.2014

Fallersleben. Raus aus der Arbeitslosigkeit, zurück ins Berufsleben – dafür würde sich Kathleen Wiehe aus Fallersleben sogar an beiden Augen operieren lassen. Unter der Voraussetzung, die 34-jährige lässt ihre Hornhautverkrümmung per Laser korrigieren, hat ihr ein Busunternehmen einen Job angeboten. Weil ihr für die Kosten 1500 Euro fehlen, droht der Traum jedoch zu platzen.

27.01.2014

Fallersleben. Platzmangel für rastende Brummifahrer: Mit einem Großprojekt wollen sich Stadt und VW jetzt dieses Problems annehmen. An der Westrampe (ehemaliges Befa-Gelände) soll eine Station für Lkw entstehen. Das Konzept, das in der aktuellen Ausgabe der VW-Betriebsratszeitung vorgestellt wird, umfasst neben rund 100 Parkplätzen ein zweigeschossiges Funktionsgebäude mit Aufenthalts- und Waschräumen.

23.01.2014
Anzeige