Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Ehmen: Wehr bedankt sich mit Schlachtefrühstück
Wolfsburg Fallersleben Ehmen: Wehr bedankt sich mit Schlachtefrühstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 17.10.2012
Schlachtefrühstück: Die rund 200 Besucher ließen sich das rustikale Frühstück mit Mett und Wurst wieder richtig gut schmecken. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Das rustikale Frühstück mit Wurst, Mett und anderen Leckereien ließen sich die vielen Besucher wieder gut schmecken. „Das ist immer eine schöne lockere Atmosphäre und das Essen ist wie jedes Jahr sehr gut“, lobte Besucher Heinz Böker.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Big Band Tappenbeck und traf mit Gesang und instrumentalen Stücken ebenfalls den Geschmack der Gäste. „Von der Musik bin ich immer begeistert. Die schafft eine angenehme Stimmung“, schwärmte Besucherin Annelie Kauss.

Auch Pressewart Sven Wittig freute sich über die gute Stimmung und die gute Resonanz bei dem Frühstück „Für uns ist das natürlich immer toll, wenn das Haus so voll ist.“

Mit dem traditionellen Schlachtefrühstück bedankt sich die Ehmer Feuerwehr bei ihren aktiven und fördernden Mitgliedern. Daher ist es selbstverständlich, dass die Gäste mit leckerem Essen und Getränken rundum versorgt werden. „Das ist einfach eine tolle Veranstaltung. Man trifft hier viele Bekannte, die man lange schon nicht mehr gesehen hat“, sagte Besucherin Brigitte Schulz.

sag

Sülfeld. Größer, moderner und schöner wird die St.-Marien-Kita in Sülfeld. Insgesamt 720.000 Euro sind im Haushalt 2013 für die Erweiterung der Einrichtung eingestellt.

12.10.2012

Fallersleben. Große Akrobatik in der Grundschule Fallersleben. 90 Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse durften gestern als Artisten Zirkusluft bei der Galavorstellung des Circus Rasch schnuppern.

15.10.2012

Die Polizei hat die Ermittlungen um den Leichenfund in Fallersleben abgeschlossen. Bei der Toten handelt es sich um die seit Ende Juli vermisste 59-jährige Fallersleberin. Die Obduktion ergab keinerlei Hinweise auf ein Verbrechen.

12.10.2012
Anzeige