Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ehmen: Storchennest kommt an die Mühlenriede

Wolfsburg-Ehmen Ehmen: Storchennest kommt an die Mühlenriede

Ehmen. Ein Storchennest in Ehmen: Dieser langgehegte Wunsch vieler Einwohner soll bald in Erfüllung gehen. Auf Initiative des Ehmers Ulrich Fritzsche will der Naturschutzbund (Nabu) an der Mühlenride ein Nest für die Vögel aufbauen. „Es ist bereits in Arbeit“, verrät Storchenbeauftragter Georg Fiedler. Im September könnte schon alles stehen.

Voriger Artikel
Schützenfest: Almke ist drei Tage auf den Beinen
Nächster Artikel
80 Jahre Freibad: Ab heute wird gefeiert

Störche in Ehmen: Nachdem sich die Tiere bereits mehrfach auf Schornsteinen niederließen, setzte sich Ulrich Fritzsche (u.) jetzt für den Bau eines Nestes an der Mühlenriede ein.

Quelle: Photowerk (bs)

Immer wieder beobachtete und fotografierte Fritzsche Störche, wie sie über Ehmen kreisten und sich auf Schornsteinen niederließen. Mit seinen Fotos stieß er beim Nabu auf reges Interesse. „Die beobachteten Störche sind zwar noch nicht fortpflanzungsfähig, suchen aber bereits nach einem Nistplatz“, erklärt Fiedler. Gemeinsam machte man sich auf die Suche nach einem guten Standort für die wählerischen Vögel - und wurde schließlich auf einer Wiese im Süden Ehmens direkt an der Mühlenriede fündig. Denn, so Fiedler: „Die Vögel haben Sichtkontakt zu ihren Nahrungsquellen auf den Wiesen. Die Nähe zur Mühlenriede wirkt sich zudem positiv auf die Population von Beutetieren wie Frösche aus.“ Den Nestbau hat der Nabu bereits veranlasst, ein hoher Mast liegt in Ehmen schon parat, „Die LSW hat uns einen ausrangierten Strommasten zur Verfügung gestellt“, freut sich Fritzsche.

Noch ist zwar unklar, wem die Fläche an der Mühlenriede genau gehört. Die infrage kommenden Landwirte haben aber bereits ihr Einverständnis für die Errichtung des Nestes gegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang