Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ehmen: Stadt informiert über neues Baugebiet

Wolfsburg-Ehmen Ehmen: Stadt informiert über neues Baugebiet

Ehmen. Beim umstrittenen Neubaugebiet „An der Gärtnerei“ in Ehmen geht es jetzt um Details. Dabei werden auch die Bürger gehört: Am Dienstag, 21. Juli, um 18 Uhr informiert sie die Stadtverwaltung in der Grundschule in Ehmen.

Voriger Artikel
Feuer unter der Haube: Renault in Flammen
Nächster Artikel
Betrüger erbeuten 12.000 Euro von Rentnerin

Neubaugebiet „An der Gärtnerei“: Hier sollen 100 Wohnungen entstehen.

Quelle: Matthias Leitzke (Archiv)

1050 Interessenten sind für die 100 Wohnungen registriert, die entstehen sollen. Investor Torsten Schmidt hatte in sieben Sitzungen Streitpunkte mit einer Arbeitsgruppe des Ortsrates diskutiert. Hauptproblem: die Zufahrt. „Wir sind zu einem Konsens gekommen“, sagt Schmidt.

Der sieht so aus: Maximal 100 Wohnungen sollen auf 50.000 Quadratmetern zwischen Kerksiek und der Mörser Straße entstehen, die Traufhöhe der Häuser soll 6,50 Meter nicht überschreiten und die Anbindung erfolgt über die Mörser Straße durch eine Kreuzung mit der Straße Zum Malerhoop. Über die Straße Kohland soll es eine weitere Zuwegung geben, aber nur für Feuerwehr- und Krankentransporte. Eine zweite Hauptzufahrt über den Bockhorst will sich die Verwaltung nur „als Option offen halten“.

Zuletzt hatten Vertreter der Grundschule sich für die Zufahrt über den Bockhorst stark gemacht. Denn: Die Schule liegt nur wenige Meter von der geplanten Kreuzung entfernt und der Verkehr sei schon jetzt zu stark. Es grenze an ein Wunder, dass Kindern noch nichts passiert ist, warnten Eltern.

Schmidt sagt: „Bei den Gutachten wurde auch die Schulwegsicherung sorgfältig geprüft. Eine zweite Zufahrt könnte zudem zusätzliche Probleme mit Durchgangsverkehr mit sich bringen.“ Und Kosten, die sich auf Wohnungspreise niederschlagen – bis zu 700.000 Euro.

Die Pläne fürs Baugebiet liegen bis Freitag, 24. Juli, bei der Stadtplanung im Rathaus B, 3. Obergeschoss, zur Einsicht aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016