Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ehmen: Kyffhäuser diskutieren über Auflösung

Wolfsburg-Ehmen Ehmen: Kyffhäuser diskutieren über Auflösung

Ehmen. Ein Streit auf oberster Ebene des Verbandes könnte verheerende Auswirkungen auf die Kyffhäuserkameradschaft Ehmen haben.Bei einer Versammlung am Samstag, 3. September, 13.30 Uhr, wird sogar über die mögliche Auflösung diskutiert.

Voriger Artikel
Fahrerflucht: Radfahrer verletzt
Nächster Artikel
Vier Sportarten: Hattorferin ist Racketlon-Star

Kyffhäuserkameradschaft Ehmen: Wanderungen und Wettbewerbe gehören zum Programm. Die Zukunft will Vorsitzender Werner Göke jetzt mit den Mitgliedern diskutieren.

Hintergrund ist ein Konflikt zwischen dem Landesverband Niedersachsen, dem die Ehmer angehören, und dem Kyffhäuserbund. Dabei geht es unter anderem um Mitgliedsbeiträge. Der Landesverband will aus dem Bund ausscheiden und hat seine Mitgliedsvereine um Stellungnahme gebeten.

Die Sandkämper Kyffhäuserkameradschaft diskutierte schon im Juli darüber und tendiert dazu, das Vorgehen zu unterstützen. Eine weitere Option wäre, auf Kreisebene zu wechseln: Ehmen und Sandkamp gehören nämlich zum Gifhorner Kyffhäuser-Kreisverband, andere Kameradschaften zum Verband Helmstedt/Wolfsburg - und der wiederum gehört zu einem anderen Landesverband. Es ist kompliziert. Wie auch immer die Entscheidung ausfällt, es gibt voraussichtlich eine Menge Papierkram zu erledigen.

Die Kyffhäuserkameradschaft Ehmen hat 57 Mitglieder und keinen Nachwuchs, das Durchschnittsalter liegt bei 70 Jahren. „Wir machen noch eine Menge - drei Schießwettbewerbe pro Jahr, Spielenachmittage, Wanderungen und ähnliches“, sagt Vorsitzender Werner Göke. Doch die Zahl der Mitglieder ist in den letzten zehn Jahren dramatisch gesunken. Ob und wie es weiterläuft, hängt vom Votum am Samstag ab.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3