Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Drei Wohnhauseinbrüche - Täter flüchtete

Wolfsburg-Fallersleben Drei Wohnhauseinbrüche - Täter flüchtete

In Fallersleben und Mörse brach ein Unbekannter am Montagabend offenbar gleich dreimal in Wohnhäuser ein, die Polizei geht von einem Zusammenhang aus. Kurios: Der Täter flüchtete mit einem Kaffee-Automaten unter dem Arm.

Voriger Artikel
Regenproblem gelöst: Wehr hat neue Abwasserleitung
Nächster Artikel
Historische Stadtführung: Besuch aus Hildesheim

Der erste Fall ereignete sich gegen 17 Uhr in der Theodor-Storm-Straße (Fallersleben). Doch versuchte der Täter, mit Gewalt ein Fenster eines Wohnhauses aufzubrechen. Die Hausbesitzerin überraschte den Mann, die sofort eingeleitete Fahndung verlief jedoch ohne Erfolg.

Zwischen 17 und 22.40 Uhr schlug der Einbrecher dann in Wohnhäusern in Mörse zu. Während er in der Straße Osterhop leer ausgingen, wurde er im Heershoop fündig. Dort stahl der Täter einen Kaffee-Automaten und eine Winterjacke. Wert: 600 Euro. „Wir hoffen, dass der Unbekannte mit dem Kaffeevollautomaten unter dem Arm von Passanten oder Anwohnern beobachtet wurde“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich in allen drei Fällen um denselben Einbrecher handelte. Hinweise an die Ermittler unter Tel. 05361/46460.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang