Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Diebe stehlen vier Bänke vor Michaelis-Kirche
Wolfsburg Fallersleben Diebe stehlen vier Bänke vor Michaelis-Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:56 24.08.2016
Da waren sie noch da: Vor der Michaelis-Kirche sind vier massive Holzbänke verschwunden. Quelle: Archiv
Anzeige

Die Holzbaufirma Kausche hat die Bänke vor vielen Jahren gesponsert. Sie standen über Jahre vor der Michaelis-Kirche, viele Fallersleber nutzten mittags die Sitzgelegenheiten um zu Verweilen. Pastor Hermann: „Jetzt sind sie weg. Das ist sehr, sehr schade für uns als Gemeinde.“

Zuerst hatte er den Verdacht, dass Unbekannte die Bänke einfach woanders hingestellt haben - quasi als Scherz. „Auch das kam schon vor“, so Hermann. Aber als die Sitzgelegenheiten nicht wieder auftauchten, ging der Pastor zur Polizei und erstatte Anzeigen. „Vermutlich stehen sie jetzt in irgendeinem Garten oder auf einer Terrasse.“

Die Bänke, so genante Baumstamm-Bänke, sind aus Eiche und vermutlich an die 200 Kilo schwer. Kausche-Mitarbeiter Jens Klinzmann kommt aus Fallersleben, kennt die Bänke, hat schon öfter darauf Platz genommen: „Zwei Mann und ein Transporter braucht man schon, um sie wegzubewegen.“

Vermutlich hat sich der dreiste Diebstahl in der Zeit von 3. bis 10. August ereignet. Zeugen, die ungewöhnliche Beobachtungen gemacht haben, melden sich bei der Polizei in Fallersleben unter der Telefonnummer 05362/ 967000.

jes

Der Text wurde aktualisiert.

Fallersleben. Am Donnerstag beginnt in Fallersleben das 41. Altstadtfest. Es ist das erste seit 1979, das Karl Kiene nicht als Vorsitzender des Veranstalters Blickpunkt erlebt, sondern als Ehrenpräsident. Gleichzeitig ist es Premiere für seinen Nachfolger Otto Saucke, der erstmals in der Verantwortung steht. Die WAZ bat beide zum Interview.

26.08.2016

Fallersleben. Für Jens aus dem Bruch ist das 41. Altstadtfest vom 25. bis 27. August eine Premiere, zumindest in seinem Amt als Fallersleber Polizeichef. Er geht es ganz gelassen an; war bei den Nachbesprechungen 2015 schon mit dabei. „Da war es sehr, sehr ruhig“, weiß er.

25.08.2016

Mörse. Gleich zwei Ereignisse galt es zu würdigen am Samstag im Herzbergstadion Mörse: Hier feierte die TSG ihr 65-jähriges Vereinsbestehen, und hier wurde ein Fußball-Urgestein aus dem aktiven Sportgeschehen verabschiedet: Uwe „Papa“ Beese, einst hochklassiger Kicker beim VfL Wolfsburg und MTV Gifhorn, hängt als Altsenior bei der TSG die Fußballschuhe endgültig an den Nagel.

24.08.2016
Anzeige