Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Diakonie: Heim mit Begegnungsstätte im Kerksiek

Wolfsburg-Ehmen Diakonie: Heim mit Begegnungsstätte im Kerksiek

Ehmen. Der Bau des Diakonie-Seniorenheims im Kerksiek schreitet sichtbar voran. Auf die Fertigstellung des Acht-Millionen-Euro-Projekts freuen sich auch Vereine aus Ehmen, denn im Gebäude an der Feldscheide soll eine öffentliche Begegnungsstätte entstehen - als Treff nicht nur für rund 2400 Senioren in Ehmen und Mörse.

Voriger Artikel
Großer Feuereinsatz im "Publicum"
Nächster Artikel
Zeugen gesucht: Einbruch in Hattorf

Baustelle im Kerksiek: Hier soll im kommenden Jahr ein Seniorenwohnheim mit öffentlicher Begegnungsstätte der Diakonie eröffnen.

Quelle: Photowerk (bs)

Der Ortsrat Ehmen-Mörse wird sich in der heutigen Sitzung damit befassen (18.30 Uhr, Gaststätte Chris Inn, Mörse). Anlass ist ein Zuschuss der Stadt: 300.000 Euro hatte die Diakonie beantragt, 252.000 Euro will die Verwaltung bewilligen - das entspricht 50 Prozent der geschätzten Gesamtkosten für den öffentlichen Bereich.

Ortsbürgermeister Peter Kassel begrüßt den Plan. „Vielleicht trägt die Begegnungsstätte dazu bei, dass sich der Kerksiek besser integriert“, hofft er. Unter anderem könnte das DRK den Raum nutzen. „Ob er für Blutspendetermine geeignet ist, bezweifle ich. Aber es gibt noch andere Aktivitäten“, so Peter Kassel, selbst DRK-Vorsitzender. Die DRK-Begegnungsstätte im Malerhop in Ehmen hatte der Ortsverein, der 2012 mit dem aus Mörse fusionierte, aus Kostengründen aufgegeben.

Auch Hannelore Habig (Sozialverband) kann es kaum erwarten, dass der neue Raum fertig ist. „Wir könnten unsere Seniorennachmittage wieder aufleben lassen“, plant sie und möchte am liebsten sofort wissen, wie hoch die Miete sein wird.

Diese Frage kann die Diakonie derzeit noch nicht beantworten. Geplant ist jedenfalls, dass der 285 Quadratmeter große Raum mit Möbeln, einer Teeküche und Geschirr ausgestattet wird.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016