Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Deutschland-Sieg: Bubble-Football-WM beim VfB

Wolfsburg-Fallersleben Deutschland-Sieg: Bubble-Football-WM beim VfB

Fallersleben. Ein sportlicher Wettkampf der etwas anderen Art: Am Samstag veranstaltete der VfB Fallersleben seine erste Weltmeisterschaft im Bubble Football.

Voriger Artikel
Unfall in Hattorf: Zwei Verletzte
Nächster Artikel
Zeugen gesucht: Wohnhauseinbruch in Mörse

Riesenspaß: Der eine oder andere Spieler stand auch mal Kopf.

Quelle: Gero Gerewitz

wolfsburg. „Bubble Football ist eine relativ junge Fun-Sportart aus Skandinavien, die jetzt auch langsam bei uns Fuß fasst“, erklärte Denny Sack vom VfB Fallersleben. Die Spieler stecken dabei in aufblasbaren Kunststoffkugeln und müssen darin Fußball spielen - das Umrempeln der gegnerischen Spieler ist bei den achtminütigen Matches nicht nur erlaubt, sondern regelrecht erwünscht.

Sechs Teams mit je fünf Spielern auf dem Platz waren bei der ersten Bubble-Football-WM des VfB dabei: Deutschland, Italien, Schottland, Kuba, Mazedonien und Montenegro. Die letzten beiden Teams bestanden aus Männern aus dem örtlichen Flüchtlingsheim, die anderen Hobby-Mannschaften aus der Region suchten sich Länder aus, die sie repräsentieren wollten.

„Schottland hat einen Wiedererkennungswert“, lachte Kristoph Hildebrandt, der mit seinem Team stilecht in Kilts antrat und fügte hinzu: „In der Kugel sieht man zwar kaum etwas, aber es macht jede Menge Spaß.“ Darum ging es bei der WM auch in erster Linie, obwohl es einen Pokal und Medaillen zu holen gab. Den Cup durfte am Ende das deutsche Team mit nach Hause nehmen. Es besiegte Kuba im Finale mit 3:2.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr