Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Dauerbaustelle in der Westerbreite
Wolfsburg Fallersleben Dauerbaustelle in der Westerbreite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.09.2016
Umfangreiche Arbeiten: In der Westerbreite werden nicht nur Glasfaserkabel verlegt, sondern auch Hausanschlüsse erneuert. Das dauert voraussichtlich noch einige Wochen. Foto: Boris Baschin Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Ralf Krüger (SPD) und Eckhard Krebs, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft, waren von Bürgern angesprochen worden und drängten die Verwaltung, das Tempo zu erhöhen - oder zumindest die vorhandenen Löcher schneller richtig zu schließen. Doch das ist offenbar nicht so einfach. Die dem Ortsrat angekündigte Verlegung von Glasfaserkabeln durch die WobCom ist abgeschlossen, in den nächsten Wochen aber werden noch weitere Wasser- und Stromanschlüsse erneuert.

„Die Rohre in den Gruben müssen desinfiziert werden. Dann folgt eine Druckprobe und eine Untersuchung auf Keime. Es kann bis zu eineinhalb Wochen pro Grube dauern, bis die neuen Anschlüsse verlegt werden dürfen“, erläutert Alexander Schiz. So entstand der Eindruck, dass es nicht voran geht.

Anwohner Heiko Schwingel lobt die Bauarbeiter: „Mit ihnen kann man gut reden. Aber der Zustand der Straße war vorher schon eine Katastrophe, überall setzt man auf - das müsste eigentlich auch gleich verbessert werden.“ Immerhin: Der Fußweg soll voraussichtlich nach Ende der Arbeiten wirklich neu gepflastert werden, weil viele Platten kaputt sind.

amü

Fallersleben. Wenn Holger Hermann mit seinem Golden Retriever Benji spazieren „läuft“, kann einem der Hund leid tun. Denn der Pfarrer der Fallersleber Michaelis-Gemeinde trainiert seit Wochen für den Wolfsburg-Marathon am kommenden Sonntag - und ist Benji konditionsmäßig weit überlegen.

02.09.2016

Fallersleben. Für die meisten Besucher verlief das Altstadtfest am Wochenende fröhlich und friedlich. Die Polizei allerdings hatte zu später Stunde allerhand zu tun - insbesondere in der Nacht zu Freitag. In zwei Fällen waren Asylbewerber beteiligt.

29.08.2016

In Almke tun sie es wirklich: Auf Stühlen und Tischen tanzen. Zu beobachten wieder Montag, als 200 Feierfans das dreitägige Schützenfest mit einem feucht-fröhlichen Katerfrühstück ausklingen ließen. Für Festausschuss-Chef Christopher Tappenbeck der ideale Schlusspunkt eines tollen Festes: „Wir sind zufrieden!“

29.08.2016
Anzeige